10 Dinge, die du über die New York Fashion Week wissen musst

15. September 2016 von in

Die New York Fashion Week neigt sich dem Ende zu, die Modemeute zieht weiter Richtung London und Mailand. Was war wichtig bei den Schauen? Worüber wurde geredet? Und welche Streetstyles waren die schönsten. Hier kommen die 10 Dinge, die du über die New York Fashion Week wissen musst.

1.  Stripes, Stripes, Stripes. Wenn es einen Trend auf der New York Fashion Week für den nächsten Sommer gab, waren es Streifen. Ob bei J.Crew oder Proenza Schouler: Es wird gestreift im nächsten Sommer. Das Beste: Streifenshirts hat ja wohl jeder von uns im Schrank. Ein Trend, den man mal nicht neu shoppen muss.
Off-Shoulder-Tops und -Kleider bleiben übrigens auch. Beides gesehen bei Alexander Wang, J. Crew, Tory Burch sowie Elizabeth & James und vielen, vielen anderen.

2. Fashion Week ist auch immer ein bisschen Schaulaufen im Modezirkus. Wer sich überall so herumtreibt, haben die Mädels von Journelles ganz wunderbar in ihrem „Stereotypen der Modewoche“-Artikel zusammengefasst. Wir haben herzhaft gelacht! Ein wunderbar erheiternder Artikel zum Auftakt des Modemonats. Danke dafür!

bildschirmfoto-2016-09-15-um-15-17-53

3. Der Horror eines jeden Models: auf dem Laufsteg hinfallen. Topmodel Bella Hadid ist’s gestern passiert – die 19-Jährige fiel bei der Show von Michael Kors vorne über. Nach einem kurzen Schreck rappelte sich das Model wieder auf und beendete die Show. Dank Social Media landete der Sturz natürlich in Sekundenschnelle auf YouTube.

4. Wir tragen Bras. Nicht wie sonst jeden Tag unter dem Shirt, sondern als Shirt. Geht es nach den Designern der Fashion Week sind Bras der neuste Clou. Gewöhnungsbedürftig, aber vielleicht die logische Konsequenz von Crop Tops. Gesehen unter anderem bei Victoria Beckham, Alexander Wang und 3.1. Phillip Lim

5. Kann man sich von Streetstyle überhaupt noch inspirieren lassen oder haben wir es nicht viel mehr mit extrem gut ausgestatteten Models und Influencern zu tun? Die Mädels von Man Repeller wehren sich dagegen und haben die schönsten Streetstyles aus New York rausgepickt. Denn sie glauben: „Fashion Week Street Style is getting fun again.“ Ebenfalls empfehlenswert: der Instagramaccount der New York Times.

On their way after @officialannasui ss17 by @ben_sklar #nyfw

Ein von New York Times Fashion (@nytimesfashion) gepostetes Foto am

 

6. Es wird floral. Der Trend um das Zara Blumenkleid war erst der Anfang, im nächsten Sommer setzen so gut wie alle Designer auf blumige Muster. Gesehen bei Victoria Beckham und Tibi.

7. #TOMMYxGIGI. Kurz konnte man ja meinen, die New York  Fashion Week besteht nur aus Tommy Hilfiger und Gigi Hadid. Ob auf Snapchat, Instagram oder Facebook: Tommy x Gigi everywhere. Was dabei völlig unterging: Mit #Tommynow hat Hilfiger die Fashion Revolution vorangetrieben. Denn alles, was die Modeleute auf dem Laufsteg sahen, konnte sofort gekauft werden. Die Revolution der Saisons geht also weiter, der Zirkus passt sich der Schnelligkeit des Internets an. Spannend – und wegweisend.

8. It-Bags! Jede Fashion Week fördert auch neue It-Bags zu tage. Momentan angesagt sind die pinke Gucci Marmont Bag, die Balenciaga Bazar Bag und J.W. Anderson The Pierce. Mein Favorit? Womöglich die pinke Gucci. Oops.

9. Nach H&M jetzt Adidas: Alexander Wang enthüllte auf der New York Fashion Week, dass er ab sofort eine achtteilige Adidas-Kollektion herausbringen wird. Passt irgendwie besser zum sportiven Style des Designers.

10. Beautytrends: Sleeke Haare, blond mit Ansatz sowie Halfbuns bleiben. Der tiefe Seitenscheitel ist zurück genauso wie Haarschmuck wie Federn. Make-Up-technisch bleibt der rote Lippenstift genauso wie dunkle Farben im Sommer. Ansonsten ein natürlicher Look mit Strobing-Highlights.

Photocredit: Vogue.com

Schreibe einen Kommentar