Amazed by: Nanushka

3. Februar 2015 von in

Man muss manchmal erst in die eine Ecke fahren, um ein Label aus einer ganz anderen Ecke zu entdecken: Nanushka heißt es und ungarisch ist es, genauer gesagt aus Budapest kommt die Designerin Sanda Sandor. Nachdem sie am London College of Art studierte, kehrte sie zurück in die ungarische Hauptstadt, in der sie inzwischen schon einen Nanusha-Flagshipstore eröffnet hat. Das Label streckt seine Fühler nach ganz Europa aus, und so kam es, dass ich letzte Woche am Nanushka-Stand auf der Kopenhagener Revolver Tradeshow hängenblieb und mit kleinen Herzchen in den Augen die Stangen durchstöberte: Da gab es natürlich viel Camel, Hell- und Royalblau, aber auch Orange und weiß, Prints und dazwischen ein paar Goldtupfer – eine Kollektion, aus der ich direkt die Hälfte hätte einpacken können.

928912_1376560242643462_1493531582_n

Das aktuelle Lookbook gibt es offiziell erst im Herbst zu sehen, aber das ist gar nicht mal so schlimm, denn solange wir darauf und auf die frischen Frühlingslooks warten, könnt die hier zusammengestellten Lieblingslooks aus der A/W 2014 Kollektion nicht nur hier auf der Homepage im Gesamtpaket begutachten, sondern auch direkt kaufen – und das auch noch im Sale!

Nanushka ist auf jeden Fall einen Blick und einen Merkzettel wert, und während der Sale gerade die letzten Winterteile aus dem Shop schwemmt, wird er schon mit den neuen Frühlingsstücken aufgefüllt – ich bin auch schon ganz gespannt und werde euch mit dem neuen Lookbook auf dem Laufenden halten!

Alle Labelentdeckungen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

5 Antworten zu “Amazed by: Nanushka”

  1. Sehr schöne Kollektion. Ungarn hat man, was Mode angeht, so gar nicht auf dem Schirm. Aber ich habe mich gleich durch die Website geklickt und bin begeistert.

  2. Ahh. Ich könnte jetzt sofort alles kaufen. Liebe aud den ersten Blick. Merci, merci!
    Wunderschöne Kleidung!

    Liebe Grüße!
    Jessi

Schreibe einen Kommentar