Wohnen: Gettin‘ in the mood for christmas

1. Dezember 2016 von in

Alle Jahre wieder … während gefühlt schon im Spätsommer die Lebkuchen und Schokoweihnachtsmänner im Supermarkt präsentiert werden, bin ich immer ein wenig zu spät dran, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Besonders in Sachen „Dekoration“ müsste man eigentlich schon im November beginnen; dann also, wenn ich anfange zu realisieren, dass mit Kaffee draußen in der Sonne absolut nichts mehr ist. Also habe ich das Internet für mich und alle, die auch immer zu spät dran sind, nach schnellen und einfachen Ideen abgesucht:

amazedchristmas1

Ein Klassiker unter Minimalisten und denen, die in ihren winzigen Wohnungen keinen richtigen Weihnachtsbaum unterkriegen. Für die Puristen unter euch tun es 10 Tannenzweige und ein paar Holzbalken (hier gehts zum DIY). Noch schöner finde ich allerdings die linke Variante mit verschiedenem Geäst (kann man prima bei einem Spaziergang sammeln), Postkarten, Buchseiten und Herbstlaub (freepeople).

amazedchristmas2

Romantisch, diese Kerzen. Und in der Weihnachtszeit eigentlich unverzichtbar! Wer keinen Adventskranz stecken kann und auch keine Lust hat, jedes Jahr denselben Ständer rauszukramen, dem sei ans Herz gelegt, sich diesen schicken Kerzenständer von Margiela zu kaufen. Oder einen Abend lang Wein zu trinken und sich mithilfe alter Kerzen seinen eigenen Wachshaufen zu bauen.

Was noch mehr hermacht ist das rechts abgebildete Exemplar, ein Gebilde aus Draht und und kleinen Zweigen – dazu vier Tannenbaum-Kerzenhalter (bei Amazon in Gold und Silber) und fertig ist das Kunstwerk.

amazedchristmas3

Dezenter geht es kaum – und seit Jahren ist dies der Liebling unter den Interiorstylisten: Mini Tannen, Fichten oder Kiefern werden von ihrer Erde befreit und in eine große Glasvase gesteckt, nur die Wurzeln im Wasser. Hierbei gilt: Je größer die Vase, desto schöner. Die weihnachtliche Antwort auf den Trend „exposed roots“.

(Styling by Lotta Agaton)

amazedchristmas4

Und wie wäre es mit einer überaus schnellen, günstigen und effektiven Zweigengirlande? Hübsch, oder? (Foto: Bjørn Johan Stenersen / Bo Bedre )

Hier zeigt euch Jennifer noch zum Schluss, wie man ganz leicht einen schicken Adventskalender für eure Liebsten basteln kann – in der minimalistischen Variante!

Schreibe einen Kommentar