Die ersten Highlights der NYFW: Tibi, Rodebjer und Opening Ceremony

16. Februar 2015 von in

Tibi

Mein erstes Highlight aus New York war die Show von Tibi – keine andere wirkt so elegant und gleichzeitig so tragbar und bequem. Lockere Culottes oder schmale Midiröcken mit Schlitz werden zu minimalistischen Halbrollkragenpullis getragen, dazu kommen weiche Teddyfelljacken und Fellschlappen. Neben Blautönen von Navy bis Königsblau und Marsalarot kommen die Strickteile bei Tibi auch in Pastellfarben daher, und auf einmal geht Flieder und Türkis 1. überhaupt, 2. im Winter und 3. zu Cremetönen. Yes, hier gibt es nichts anderes zu sagen als den abgegriffenen Satz: bitte einmal alles zum Mitnehmen! Hier sind alle Looks.

Opening Ceremony

openingceremonyny

Auch bei Opening Ceremony findet sich das ultimative Basic der Saison, die Winterculotte. Kombiniert wird sie zu Stiefeln und langen Oberteilen, gerne auch mit Taillengürtel (hallo, 2000er-Gürtelschnalle!). Außerdem feiert bei Opening Ceremony der Tigerprint mal wieder sein Revival – in knallorangenem Teddyfell, in Gelb als Handtaschenprint oder schwarz-weiß auf Schuhen. Als Kontrast zu den sonst so cleanen und zurückhaltenden Schnitten gar nicht mal so trashig, oder? Auch der Buttondown-Minirock findet sich wieder, hier in Ledervariante, und die Rollkragen sowieso! Alle Looks gibts hier.

openingceremony2

Rodebjer

rodebjerny

Wer bei der zarten Craziness des Tigerprints schon aufgeregt war, der kann sich auf Rodebjer freuen. Hier gibt es eine Riesenportion Milleniumlooks: Samtene Spitze zu surrealistischen Linien zu Teddyfell zu spaceigem Lack oder Federn. Alles unterstützt von kleinen Halbmonden, die das psychedelische Ganze unterstreichen. Je länger man die Looks ansieht, desto schöner werden sie. Highlight: die geschnürten Schuhe mit Goldkappe. Zur ganzen Kollektion gehts hier entlang!

Alles zum Thema Fashion Week

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

3 Antworten zu “Die ersten Highlights der NYFW: Tibi, Rodebjer und Opening Ceremony”

  1. Ich fand bis jetzt auch Charlotte Ronson ziemlich lässig und tragbar. Wenn auch leider nicht ganz so raffiniert wie Tibi und eher in dunkleren Farben gehalten.

Schreibe einen Kommentar