Event: What’s yoga? Janina Schwager @ The Stu

5. April 2017 von in

Ein bisschen Sport, ein bisschen Afterwork-Beschäftigung und violette Zweiteiler von Nike – viele Menschen haben vom Yoga ein falsches Bild und lassen sich vom Image des neumodernen Sports blenden. Abseits des Hypes ist es aber möglich, durch Yoga mehr Achtsamkeit in sein Leben zu lassen, innere Ruhe und Stärke zu finden und mehr über den Zusammenhang zwischen Körper und Geist zu erfahren.

Janina Schwager hat sich im vergangenen Jahr in einem Ashram der Achtsamkeit hingegeben und die Kunst des Yogas erlernt. Ein Ashram ist ein ursprünglich indisches Meditationszentrum und bedeutet im weitesten Sinne übersetzt „Ort der Anstrengung“. Dort übte sich Janina in Abstinenz, folgte strikten Abläufen und ging ihren täglichen Arbeiten nach. Ein Ashram ist nämlich, wie der Name schon sagt, kein Wellnesszentrum, sondern ein Ort der Arbeit – nach innen und außen. Ebenso wie Yoga selbst. Zum Einen stärkt man einen Körper nach außen, zum Anderen stärkt man die Seele nach innen.

Deshalb haben wir Janina nach ihrer einjährigen Lehre eingeladen, uns in unserer Bürogemeinschaft The Stu zu besuchen und mit uns und allen Interessenten einen Yoga-Tag zu verbringen. Eine theoretische und philosophische Einführung bilden den Start des gesamten Tages. Später werden wir gemeinsam Yoga-Übungen und Meditationen nachgehen sowie Atemtechniken erlernen. Ziel des Workshops ist es, Einblicke in die Welt des Yogas zu geben und Anregungen zu liefern, das eigene Leben ein kleines bisschen zu ändern. Der Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene!

Wer Interesse daran hat, an diesem Tag dabei zu sein, schickt eine Mail an mail@wecallitthestu.com! 

Mitzubringen sind:
– Sportkleidung (Hose, Oberteil)
– Yoga Matte
– Decke

Freitag, 7. April
12-18 Uhr
Hansastr. 31, The Stu, 1 OG
Freier Eintritt

Wir selbst werden natürlich auch vor Ort sein und freuen uns auf spannende Gespräche und den Tag mit euch!

2 Antworten zu “Event: What’s yoga? Janina Schwager @ The Stu”

  1. Ich könnte heulen :( Gerne hätte ich eine lange Fahrtzeit hingenommen, aber München… das ist dann von NRW aus doch ein ganzes Stück.
    Naja – auf jeden Fall ein tolles Event. Wenn Janina einen Erfahrungsbericht über das Jahr schreibt und veröffentlicht, dann will ich ihn lesen, wenn ich sie schon nicht persönlich danach befragen kann. :-)

    xx Ana http://www.disasterdiary.de

Schreibe einen Kommentar