Das Gute liegt im Detail

15. Februar 2014 von in ,

Heute ist schon wieder so ein Tag. Es ist Samstag, die Sonne scheint, das Wetter ist perfekt für einen Spaziergang an der Isar oder für einen Milchkaffee in der Sonne. Während mir mein entspanntes Wochenendoutfit tagsüber relativ egal ist, stellt sich mir momentan wieder häufiger die Frage am Abend: Was zum Teufel soll ich anziehen?

Denn, zugegeben, die Sache ist die: Wenn sich die einen für Bars oder Clubs besonders toll anziehen, sehe ich abends eigentlich immer gleich aus. Das liegt daran, dass ich meistens überfordert vor dem Kleiderschrank stehe und mir eingestehen muss, dass sich meine Entscheidungsfreude nicht gerade über die Jahre in die Höhe gesteigert hat. Es ist fast noch schlimmer geworden, je intensiver ich mich mit dem Thema befasse. Und dann überfliege ich absurde Ratgeber, wie vor einigen Tagen auf The Fashion Spot „5 Things every woman should consider while getting dressed“, die die Unsicherheit jeder Frau zu 100% steigert. Denn eine Frau soll am Morgen überlegen, welchen Menschen sie über den Weg läuft, um sich für diese Leute passend anzuziehen, nach dem Motto „It’s better to be overdressed than to be underdressed“. Das Make-Up soll perfekt zu dem Outfit passen und man soll die Macht eines Outfits niemals unterschätzen – du bist was du trägst. Oder so.

Als ob dieser Ratgeber nun nicht schon überfordernd genug wäre, bringt der letzte Absatz vermutlich jeden Menschen zum Lachen, der noch bei Sinnen ist. „The biggest mistake a woman can make, in my opinion, is trying too hard“ – ach, ist das so? Na dann streicht bitte alle vorherigen Punkte und strengt euch tatsächlich nicht an!

Wenn ich wieder mal nichts zum Anziehen habe, halte ich mich seit einiger Zeit an folgendes (und es funktioniert meiner Meinung nach super!): Ich bleibe bei einer gut sitzenden Jeans oder einer weit geschnittenen Hose, ziehe mir ein locker fallendes Top in Schwarz oder Weiß von COS über und kombiniere es mit meinen liebsten Ankle Boots. Der Look ist nicht bahnbrechend, aber ich weiß, dass er mir steht und es muss eben nicht immer etwas Neues sein.

Das Gute liegt nämlich im Detail. Meine Ringe von Cocii zum Beispiel und mein Neuzugang, der silberne Ring von Trine Tuxen schmücken meine linke Hand. Ich lasse meine Augen, wie so oft, unbetont, pflege meine Haut zuvor mit dem Scrubatomic von Soap & Glory, wende meine normale Schminkroutine an (Concealer, Puder) und setze Highlights mit dem Yves Saint Laurent Touche Éclat. Ich betone meine Augenbrauen mit dem besten Augenbrauenmascara überhaupt, von by Terry, und benutze den Lib Scrub „Popcorn“ von Lush, um meine Lippen samtig weich zu bekommen. Darüber kommt dann mein Liebling: der Rouge Allure Velvet Lippenstift von Chanel in der Farbe „La Desirée“, die perfekte Farbe für den Abend. Wenn es davor doch noch ein Kaffee in der Sonne sein soll, gibt’s den Klassiker von Ray-Ban auf die Nase.

So sehe ich immer aus, wenn ich sonst absolut keine Ahnung habe. Mit dieser Lösung bleiben mir sinnlose Gedanken gespart, minutenlanges In-Den-Schrank-Starren und frustierte Looks, die gewollt aussehen.

Habt ihr auch einen Notfallplan für Krea-tiefs?

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

12 Antworten zu “Das Gute liegt im Detail”

  1. sieht bei mir ähnlich aus. schwarz – weiß, hose und tshirt geht immer. bei den Schuhen werden es dann meistens weiße chucks. die gehen auch immer und nichts finde ich schlimmer als schmerzende fuße beim feiern. Akzente setze ich ebenfalls mit Lippenstift. so fühle ich mich auch wohl.
    wenn ich etwas ausprobiere, fühle ich mich häufig unsicher den Abend. daher bleib ich gern beim gewohnten „geht-immer-outfit“

  2. ich hab gottseidank ein paar lieblingskleider im schrank, die man kaum aufwerten muss. schwarze strumpfhose, boots, kleid, je nach kleiderfarbe augen oder lippen anmalen (schwarzes kleid – rote lippen, rotes kleid – eyeliner), dazu höchstens ein armband oder mein feines goldkettchen. fertig.

    • oh und lieben dank für deinen ring-link. ich liebe diese zarten kugelringe. nutzt sich das gold schnell ab oder empfiehlst du sie vorbehaltlos weiter? das passiert ja ganz schnell und ist bei dem preis dann schon die nachfrage wert. ich hätt auch gern so eine große sammlung (:

  3. Amelie, welche Fabre nimmst du denn bei der Augenbrauen-Mascara? Bin mir gerade beim Bestellen etwas unsicher, aber deine Farbe müsste eigentlich hinhauen…

Schreibe einen Kommentar