Interieur: Vasen

13. April 2014 von in


Woran merkt man, dass man erwachsen geworden ist? Richtig, wenn man sich plötzlich jede Woche frische Blumen für die eigene Wohnung kauft. Ich liebe den Duft frischer Blumen und finde nichts ist hübscher, als einen Strauß Tulpen im Wohnzimmer. Da kann jede andere Dekoration gerne fehlen – Blumen erfreuen mich immer.

Bislang stelle ich meine Tulpen ganz unkonventionell in große Karaffen, langfristig wäre eine stilvolle Vase aber doch mal ganz schön. Eine hab ich dank meiner Mama schon, noch eine wäre gut. Nur was für eine? Möglichst keine simple aus Glas, schließlich kann ich dann auch meine Karaffen weiter nutzen, auch soll sie nicht zu altmodisch wirken, eher cool und modern oder mit Vintage-Touch. Wichtig: Ein ganzer Strauß muss hineinpassen. Von Vasen, in die nur eine Blume reinpassen, bin ich leider gar kein Fan. Also habe ich mal die mir bekannten Onlineshops durchforstet, auf der Suche nach der perfekten Vase. Mein Fazit: Es gibt verdammt viele Vasen. Für sie kann man unfassbar viel Geld ausgeben. Und: Meine Karaffen sind gar nicht so uncool, das scheint eine gängige Vasen-Art zu sein. Gefunden habe ich trotzdem ein paar schöne Exemplare, jetzt überlege ich nur noch, welches bei mir einziehen darf.

Habt ihr noch Anlaufideen für tolle, nicht zu teure Vasen?

Die Exemplare aus der Collage:

Alles zum Thema Wohnen.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

4 Antworten zu “Interieur: Vasen”

Schreibe einen Kommentar