Interior: Ein Hauch Mädchen-Wohnung

24. Januar 2017 von in

TasseFederplatteVaseDuftkerzeTellerKissenKerzenständer

„Minimalistisch ist sie schon, deine Wohnung.“ Immer wieder höre ich den Satz, wenn mich Freunde besuchen. Kaum Bilder an der Wand, statt Schränke bevorzuge ich Kommoden, Hauptsache, es ist luftig und ja nicht zu vollgestopft. Ich brauche Raum zum Atmen – vielleicht, weil ich so viel von daheim aus arbeite und zuviel Kram meine Denkflüsse beeinflussen würde. Vielleicht  bin ich aber auch einfach keine angeborene Deko-Queen.

Hin und wieder packt es mich aber, und ich habe Lust, mit kleinen Details ein bisschen Charme in meine puristische Bude zu zaubern. Das mache ich dann gerne mit kleinen Dingen, die dekotechnisch meine Wohnung nicht überfüllen, sondern subtil einen Hauch Neuerung hineinwehen. Wie beispielsweise ein paar neue Kissen fürs Sofa, ein neues Plaid fürs Bett oder ein, zwei neue Kerzenständer.

interior2

DeckeKerzenständerZeitungsständerSalatbesteckBilderrahmenVogelkerzenständerTeelichthalter

Anlaufstelle ist hier gerne H&M Home. Schließlich zaubert der Schwede nicht nur Mode, sondern seit ein paar Jahren auch kleine Interior-Dinge zutage. Viel Kupfer, viel Gold, viel Rosa. Der wahrgewordene Mädchentraum, den man sich ganz fix ins Haus holen kann. Tatsächlich packt es mich beim Stöbern, und ich würde am liebsten mein Sofa gegen ein rosafarbenes tauschen und einen goldenen Couchtisch hinzustellen. Bis es dazukommt, versuche ich es mit den kleinen Details. Und wer Tipps für ein schönes Sofa hat, gibt Bescheid. Denn ich suche tatsächlich – aber vielleicht dann doch wieder minimalistischer in Grau.

2 Antworten zu “Interior: Ein Hauch Mädchen-Wohnung”

Schreibe einen Kommentar