Wohnen: Von Klimbim und Stauraum

13. September 2016 von in

Im Uhrzeigersinn – Spiegel: Jaques Adnet / Lidschattenpalette: Chantecaille / Vintage-Tapete: Versace / goldene Libelle: Zara Home / weißer Korb: Ikea / rundes Hängeregal: Ferm Living / rosa Standspiegel: HAY Shapes Mirror / rosa Korb: Bloomingville / gestreifter Teppich: Odd / Naturkorb: Decor Walther / silbernes Windlicht: Zara Home / Seife Dark Rain: Björk & Berries 

Ich werde mich wohl nie vom Klimbim verabschieden können. So oft ich mir schon eine minimalistisch-cleane und komplett ausrangierte Wohnung gewünscht habe – die Realität wird regelmäßig durchkreuzt. Von meiner Vorliebe für Deko und Kleinigkeiten, die ich einfach nicht losbekomme. Vermutlich muss ich mich einfach mal damit abfinden, niemals eine leere Durchatme-Wohnung zu haben, sondern eine mit Herz und einem Haufen Kleinkram.

Damit dieser aber zumindest nicht über einen hineinbricht, heißt es Ordnung und die richtige Präsentation für Dinge wie diese goldene Libelle oder die Riesenmenge Beauty-Lieblinge, die bei mir so herumstehen, zu finden. Das runde Hängeregal zum Beispiel, das ich schon seit Jahren auf meiner inneren Wunschliste stehen habe. Oder viele Gläser, Windlichter und Körbe für Kleinigkeiten wie Pinsel oder Nagellacks bis zu Größerem wie herumliegender Wäsche. Verstauen ist das Zauberwort, und glücklicherweise gibt es dafür ja mehr als genug Möglichkeiten. Ein paar davon und natürlich eine Handvoll Klimbim habe ich heute für euch zusammengesucht, um mal wieder das Projekt Badezimmer anzugehen. Hallo Herbst, hallo Home-Zeit!

Eine Antwort zu “Wohnen: Von Klimbim und Stauraum”

Schreibe einen Kommentar