yoga

#letmeworkit: Das richtige Yoga-Outfit – oder warum Sportmode so viel Spaß machen kann

12. Februar 2016 von in ,

Trainingshose – Mandala, Top – Mandala, Wickelcardigan – Mandala

Ich versuche regelmäßig Yoga daheim zu machen und laufen zu gehen. Im Sommer trainiere ich auch noch oft in einer Art Frauen-Bootcamp. Mindestens dreimal die Woche Sport im besten Fall, im schlechtesten Fall auch mal zwei Wochen gar nicht. Betrachte ich mein Sportverhalten also rational, brauche ich m a x i  m a l zwei Sportoutfits. Eins zum Laufen, eins fürs Yoga. Wer nicht so fix wäscht, erhöht auf drei. Für den Sommer vielleicht noch kurze Sachen, für den Winter eine dickere Jacke.

Beim Realitycheck in meinem Kleiderschrank fällt auf: Ich habe definitiv weitaus mehr Sportklamotten, als der normale Mensch braucht. Und: Sie sind bunt. Nirgendwoanders macht mir Farbe so Spaß wie bei den Sportklamotten. Während wir im echten Leben jedem gerne eine Stilberatung empfehlen würden, der eine Blumenleggings trägt, ist sie im Yoga-Kurs irgendwie wieder okay. Auch die rosafarbene Jacke erscheint mir für mein Yoga-Outfit geradezu perfekt. Ich möchte alle drei Teile von Mandala jetzt sofort tragen – und würde mich wie Tara Stiles fühlen. Im Alltags-Outfit-Leben würde ich einen riesigen Bogen um all diese Sachen machen. Kann mir einer von euch erklären, warum wir beim Thema Sportklamotten plötzlich zu großen Mädchen und absoluten Muster- und Farbfans werden?

Denn auch der Rest meiner Sportklamotten ist bunt. Die Lauftights und Leggings sind zwar schwarz, aber Jacken, Tops und Pullis sind in Blau, Pink oder sogar – haltet euch fest – Orange. Orange ist für mich eigentlich so ungefähr die schlimmste Farbe der Welt.

Was mich zum nächsten Punkt führt: Auch die Materialien von Sportmode hätten im echten Leben niemals Bestand. Wann ich das letzte  Mal eine Jacke aus Fleece getragen habe, ist gefühlte 100 Jahre her. Wusel ich jedoch durch eine Sportabteilung, möchte ich mich am liebsten in die Fleecejacke reinkuscheln. Genauso wie die Windjacke nicht nervig raschelt, sondern plötzlich total cool aussieht. Und dann der Vorteil: Fast alle Sportklamotten sind extrem bequem.

Meine Liebe für Sportmode begann schon früh – ich habe jahrelang Ballett getanzt und wollte immer die schönsten Bodys und Tights tragen. Später beim Jazz- und Modern Dance war ich in coolen Leggings verliebt und troug oversized Shirts und Stulpen. Sobald ich diese Klamotten trug, fühlte ich mich wie eine Tänzerin – schon vor dem Training. Richtig in den Alltag haben es die Trainingsklamotten dann aber doch nicht geschafft. Aber für wenige Stunden in der Woche war ich eine Primaballerina.

Tatsächlich schlüpft man mit Sportkleidung in eine Art Uniform. Zeigt, dass man sich sportlich betätigt, und weist mit seiner Kleidung auch noch die Sportart aus. Non-verbale Kommunikation. Und so ganz lässt sich ja auch nicht von der Hand weisen, dass schöne Sportklamotten die Motivation steigern. Bunte Farben machen gute Laune, das für manchen notwendige Übel namens Sport wird nur noch halb so schlimm. Und wenn das heißt, wir tragen eine Blumen-Leggings, ist das auch irgendwie okay.

Wie sehen eure Sportklamotten aus? Und wer kauft ähnlich wie ich gerne Sportklamotten?

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter // Store

3 Antworten zu “#letmeworkit: Das richtige Yoga-Outfit – oder warum Sportmode so viel Spaß machen kann”

  1. Ich könnte mir auch permanent Sportsachen kaufen – und mache das auch häufiger, als ich eigentlich möchte. Aber dann sehe ich immer irgendwo zufällig ein Teil, was z.B. das letzte Stück ist oder nur noch 1x in einer Größe vorhanden ist, es gefällt mir und ist dann auch noch reduziert… Da sage ich dann auch nicht nein, zumal Sportsachen ja irgendwann durchs viele Waschen ausleiern und weder ansehlich sind, noch liegen sie so am Körper an, wie sie es am Anfang taten. Da bin ich dann immer froh, dass ich noch mehrere andere schöne Teile schon zuhause habe, sonst würde ich es wahrscheinlich nicht so schnell übers Herz bringen, was wegzuwerfen.

    P.S. bist denn du verrückt, mir diese schöne Wickeljacke zu zeigen? Muss erstmal die Bestellseite sperren, sonst mache ich noch was Dummes :)

Schreibe einen Kommentar