Magazinwatch: Der Greif

1. Dezember 2013 von in

Der Greif war für mich früher, 2008, das Magazin mit den schönen Bildern drinnen. Das hat sich nicht deutlich verändert, denn Der Greif ist bis heute eine einzige Ode an Wort und Bild. Wer sich noch an meine frühen Wind Cries Amy-Zeit erinnern, weiß vielleicht noch, dass ich inszenierte Fotografie mit Gedichten verband und vielleicht sagt mir deshalb der Stil des werbefreien Magazins so zu.

Der_Greif_01

Natürlich möchte ich Wind Cries Amy nicht mit der hohen Kunst vergleichen, die in dem Magazin thematisiert wird. Es werden dort Fotografen und Lyriker gefeatured, die nicht besonders bekannt sind. Jeder hat die Möglichkeit, seine Arbeiten einzureichen und zu hoffen, dass diese eventuell abgedruckt werden – und auch noch heute spiele ich mit dem Gedanken. Vor einigen Tagen wurde Issue No. 7 veröffentlicht und ich kam nicht drum herum, mir die Ausgabe sofort zu kaufen. Ich bin begeistert und deshalb wird es langsam an der Zeit, denjenigen von euch das Fotografie- und Lyrikmagazin ans Herz zu legen, die es bisher nicht kennen!

Eine ausführliche Sneak Preview gibt es hier zu sehen, wenn ihr euch nach den Galeriebildern schon die Finger danach leckt.

Alles zum Thema Magazine und Bücher

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

 

6 Antworten zu “Magazinwatch: Der Greif”

  1. Ui ui ui ui ui .. !!

    Das muss ich mir mal ansehen.. Das ist ja toll !!

    Wie viel kostet denn eine Ausgabe, wann kommt die nächste immer raus und findet man sie in den üblichen großen Presse-Läden an Bahnhöfen?

Schreibe einen Kommentar