München: Quattro Tavoli

21. November 2014 von in

Manchmal sind die kleinen, zufälligen Entdeckungen in der Großstadt eben doch die besten. Das Quattro Tavoli gehört definitiv dazu. Zufällig entdeckte ich das kleine Restaurant  im Dreimühlenviertel beim Vorbeigehen. Kleine Tischchen draußen, drinnen eine ganz eigene, charmante Gemütlichkeit. Nostalgische Filmplakate des italienischen Kinos gehören ebenso zur Inneneinrichtung wie Stühle an der Decke. Ein bisschen verrückt, ein bisschen anders, ein bisschen wie bei la Mamma in Italien. Eine Karte gibt es nicht, auf Tafeln stehen die wenigen Tagesgerichte. Natürlich auf Italienisch.
Besonders lecker: die klassische Lasagne mit Salat oder die Nudelgerichte. Anders als beim Italiener nebenan gibt’s hier Pizza auf Piadine-Teig, die Piadizza. Am Anfang gewöhnungsbedürftig, irgendwie aber doch gut – zumindest als leckerer Snack für den kleinen Hunger. Wer größeren Hunger hat, bestellt sich davor eine der vielen Antipasti-Platten. Zum Glas Wein gibt’s ebenfalls Oliven, Käse oder einen kleinen Snack. Essen ohne viel Schnick Schnack, aber mit umso mehr Liebe.

Für alle, die Italien lieben, und mal italienisches Essen abseits der Riesenpizzen in den allseits bekannten Restaurants suchen, sind im Quattro Tavoli genau richtig.
Eine Reservierung für abends empfehle ich – denn das kleine Lokal hat nur vier richtige Tische, ganz nach dem Namen „Quattro Tavoli“.

Dreimühlenstrasse 10
Montag bis Freitag geöffnet von 11 bis 23 Uhr
Samstag von 18 bis 24 Uhr
Telefonnummer: 74 11 81 57

Alles zum Thema München/Essen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Eine Antwort zu “München: Quattro Tavoli”

Schreibe einen Kommentar