Geschenkeguide: In 10 Tagen ist Muttertag!

30. April 2015 von in

Karaffe: Corky / Geldbeutel: Tory Burch / Halskette: Marc by Marc Jacobs / Vase: Madam Stoltz / Blumentopf: Bloomingville / Bildband Morocco Living: Teneues / Fußbad: Oliveda / Korb: Half Moon / Teekanne: Marimekko 

Nächste Woche ist Muttertag, genauer gesagt am 10. Mai, und es bleiben uns damit noch ganze zehn Tage, um der Mama etwas Schönes zu besorgen. Wie immer fallen einem zu einem Anlass wie diesem (oder eben Geburtstag und Weihnachten) irgendwie Tausend und Null Dinge gleichzeitig ein – natürlich hat man für die Mama immer irgendwelche Ideen, aber dann doch nichts Konkretes. Deshalb wollen wir euch heute mal wieder ein bisschen auf die Sprünge helfen und haben ein paar Ideen für euch.

Eine Karaffe oder Teekanne ist immer eine schöne Idee, an der man sich immer wieder freuen kann. Genauso sieht es mit kleinen Dingen für zu Hause wie diesem Korb oder einer Vase aus. Wenn die Mama sich für Einrichtung interessiert, empfehlen wir den Bildband Living in Style – Morocco, denn kaum ein Wohnstil ist schöner. Und ein bisschen Entspannung wie mit dem Oliveda Fußbad hat noch keiner Mama geschadet.

Zusätzlich zum Geschenk zählt natürlich aber vor allem die Zeit, die man der Mama widmet und schenkt. Denn je älter wir werden, desto mehr kann das untergehen. Deshalb: Habt alle einen schönen Muttertag, verbringt ihn zusammen und lasst das Geschenk nur das i-Tüpfelchen sein!

Alle Geschenkeguides / alles zum Thema Shopping

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

 

4 Antworten zu “Geschenkeguide: In 10 Tagen ist Muttertag!”

  1. Das Buch ist der Hammer. Ich habe es mir zugelegt vor meinem Marokko Urlaub – Post dazu folgt in Kürze. Marokko ist ein tolles Land für Inspiration, Essen und Designinteressierte.

    Für Muttertag habe ich mir auch etwas schönes überlegt. Ich schenke meiner Mutter Kitty Flats von Charlotte Olympia, die wir dann im Partnerlook ausführen in Pink.

    Hoffentlich liest das Mutti jetzt nicht :-)

    Gruss Vanessa /// http://www.cityfreudeblog.london

Schreibe einen Kommentar