Shopping: Die schönsten Off-Shoulder-Kleider

24. Mai 2017 von in

Kariertes Kleid: H&M / blaues Kleid: Dorothy Perkins / hellblaues Kleid: H&M / weißes Kleid: &other stories

Eigentlich mag ich diesen Off-Shoulder-Trend ja nicht. Irgendwie verrutscht’s, irgendwie weiß ich nie, welchen BH ich darunter anziehen soll und irgendwie ist das Ganze auch nicht immer alltagstauglich. Aber, man sollte ja niemals nie sagen, und so traf es mich dieses Jahr nach den ersten Annäherungsversuchen in den letzten Jahren nun doch doppelt und dreifach. Denn dieses Jahr gibt es die Off-Shoulder-Kleider und Blusen, die nicht mehr nach superduperfancy Blogger aussehen und in der Realität irgendwie viel zu unbequem sind, sondern die Variationen, die einfach nur easy sind.

Los ging es mit meinem Kleid von mint&berry, das sich angezogen genau so gut anfühlte wie es aussah: locker, entspannt und ziemlich schön. Und plötzlich wird aus der Off-Shoulder-Sache mein Lieblingstrend für diesen Sommer: Entspannte Kleider, die sofort das gewisse Etwas haben, und für die man nicht viel mehr braucht, als Sandalen, eine Tasche und eine Sonnenbrille.

Die BH-Frage besteht natürlich immer noch, ich trage mittlerweile am liebsten Bikinioberteile oder Bandeaus darunter – und mit Volants am Saum kann man den BH auch mal ganz weglassen, denn durch zwei Schichten sieht man auch bestimmt nicht durch. Was tragt ihr denn am liebsten unter Off-Shoulder-Teilen?

Meine liebsten aktuellen Kleider aus dem Onlineshop seht ihr im Header und hier:

 

Eine Antwort zu “Shopping: Die schönsten Off-Shoulder-Kleider”

  1. bisher habe ich mich an den offshouler-Trend noch nicht herangewagt. Aber du hast jetzt so tolle Modell vorgestellt, da muss ich einfach jetzt mal eines bestellen. Als BH würde ich einfach einen Trägerlosen tragen – einfach mal in das Wäschegeschäft Deines Vertrauens gehen und beraten lassen – denn solch ein trägerloser BH muss wirklich perfekt sitzen.

Schreibe einen Kommentar