Outfit: Herbst, ich kann dich riechen

3. September 2017 von in ,

Jacke – Pull & Bear (ähnliche hier), Hoodie – thanks to Weekday, Rock – Zara (alt, ähnlicher hier), Sneaker – Adidas, Tasche – Aigner

Im März kribbelt es im Bauch, weil der Frühling anrückt. Im Mai spüre ich Schmetterlinge im Bauch an den ersten heißen Tagen und im August, da macht sich eine leichte Vorfreude auf den goldenen Herbst, den Spätsommer und diese ganz besondere Stimmung vor den kalten Tagen breit. Wir in München können uns dieses Jahr wirklich nicht beschweren, wettertechnisch war der Sommer wirklich ein Sommer – 30 Grad nonstop, wenige Gewitter, oder gar kalte Tage.

Auch jetzt genießen wir gerade wieder die Wärme, man merkt nur, dass der Herbst so langsam angekrochen kommt. Abends braucht es einen Pulli, die Jacke ist dann doch immer irgendwie dabei, denn im Schatten und bei ein bisschen Wind fröstelt es einen schon ein wenig. Man kann den Herbst so langsam riechen – und ich freue mich. Denn jetzt bricht für mich modetechnisch die schönste Zeit an.

Ich liebe nichts mehr, wie einen Lagenlook oder auch Pullis zu nackten Beinen. Das wirkt so schön lässig, unangestrengt, man kann wieder kombinieren und sich Gedanken machen, was will ich heute anziehen. Ein kleiner modischer Neustart sozusagen, nach Monaten, in denen der Bikini eigentlich schon fast zu viel war. Vielleicht aber auch einfach ein bisschen Banane im Kopf, eine kleine Rechtfertigung für Neues im Schrank, für das große Ausmisten auf den letzten Metern im Sommer. Jedes Jahr aufs Neue.

Das eine Herz pocht für Herbstanfang, das andere will den Sommer so lange wie möglich festhalten. Und das spiegelt sich dann auch im Outfit wieder. Also trage ich heute oben Herbst, unten Sommer und fühle mich pudelwohl. Ich liebe Hoodie, sie sind abends auf dem Sofa, beim Sport und jetzt auch tagsüber mein ständiger Begleiter. Sobald es ein wenig frischer wird, ist auch ein Kunstlederrock wieder tragbar, weil er jetzt einen wieder angenehm warm hält, statt den Körper in eine Saunahölle zu verwandeln. Und ja, die Jeansjacke ist dieses Jahr mein treuer Begleiter – sie gibt immer ein bisschen Farbe. Im Gesamten ist das Outfit definitiv sehr ich – lässig, casual und bequem. Extravaganz war noch nie mein Ding.

2 Antworten zu “Outfit: Herbst, ich kann dich riechen”

  1. Ein wirklich schönes Outfit, welches Lust auf den Herbst macht. Schön zu hören, dass ihr in München einen befriedigenden Sommer hattet. Bei uns im Westen sah das leider ein wenig anders aus. Wahrscheinlich möchte ich aus diesem Grund den Sommer auch noch nicht ziehen lassen :/
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

Schreibe einen Kommentar