Outfit: Traumschühchen

4. Oktober 2017 von in ,

Mantel – thanks to Edited, Pullover – Pull & Bear (ähnlicher hier), Jeans –Topshop, Boots – Claudie Pierlot, Tasche – Gucci, Armband – Fitbit

Und da sind sie schon, meine absoluten Traumschuhe im Moment. Ich weiß, manch einer wird sich jetzt an den Kopf fassen und sagen: Also nee, sind doch nur Schnürboots mit Samtkordeln. Aber ihr wisst ja, Mode ist nicht rational, Liebe gleich dreimal nicht. Einmal verliebt werden die einfachsten Schnürboots zu den wunderschönsten Schnürboots weit und breit. Wenn das Herz ja sagt, muss der Kopf folgen – oder man stürzt sich auf kurz oder lang ins Unglück. Richtig? Richtig! Nach den Acne Pistol und Jensen Boots ist das mein drittes Paar teurer Schuhe – und ich könnte momentan zumindest schuhtechnisch nicht glücklicher sein. Nach Monaten in Sneakern fühlt sich der neue Look ganz wunderbar an. Plötzlich macht es wieder richtig Spaß, sich Outfits für die kalten Tage zu überlegen. Meine Back-to-Basic-Outfits bekommen einen Feinschliff – denn die Schühchen reißen es einfach raus.

 

Dazu trage ich meinen neuen Herbstmantel von Edited. Ein Klassiker für den Kleiderschrank, weit geschnitten wie die teuren Modelle von Isabel Marant, der genauso warm hält. Manch einer sagt ja, im Herbst und Winter müsse man Farbe tragen, um gegen das dunkle Wetter anzugehen, aber ich finde, nichts ist schöner, als ein gut geschnittener schwarzer Mantel. Gerade in den Monaten, wo man einen permanent in Jacken statt dem Gesamtoutfit sieht, sollte er das Keypiece sein. Zumindest neben schönen Schuhen. Und einer schicken Tasche – ihr seht, ich trage heute wohl mein persönliches Lieblingsoutfit für den Herbst!

3 Antworten zu “Outfit: Traumschühchen”

  1. Wie witzig – waren mir neulich in Paris ins Auge gesprungen und habe sie nun bestellt. Jetzt sehe ich sie das erste Mal live bei Dir, einfach SO schön! Bin gespannt, wie sie sitzen. Stehen Dir super :)

Schreibe einen Kommentar