Outfit: Zuckerwatte

30. Mai 2017 von in ,

Jacke – H&M (alt, ähnliche hier), Tshirt – Mango, Rock – Pull & Bear, Tasche – thanks to Aigner, Sonnenbrille – RayBan, Schuhe – thanks to Edited

Hui, werdet ihr sagen: SO BUNT? Tatsächlich  bin ich heute morgen aufgewacht, auf meine Terrasse gehüpft und beim Anblick der Sonne und dem warmen Wind um den Beinen zu einem Zuckerwatte-Mädchen mutiert. Schwarz war heute morgen keine Option, bunt sollte es sein, süß und klebrig. Wie drei Kugeln Eis von der liebsten Eisdiele, wie die eiskalte Cola am Strand, wie die pappsüße Zuckerwatte auf dem Jahrmarkt.

Kulinarisch mag ich nur das Eis, aber als menschliche Zuckerwatte lebt es sich ganz gut. So geht es heute in einen weiteren Sommer-Sonnen-Tag. Jeansröcke sind meine neue Passion, dieser hier ist weiß gebleicht und passt umso besser zu gebräunter Haut. Die Kombi aus hellen Tönen und rosafarbenen Pastellfarben lässt mein Mädchenherz höher schlagen. Das Hawaii-Tshirt von Mango wurde letzte Woche eingetütet. Nichts schreit mehr nach Sommer als ein übergrelles, pinkfarbenes Shirt mit „Greetings from Hawaii“.

Gegen einen Aufenthalt am Strand der schönsten Insel hätte ich nichts, aber solange ich von Beach, Surfern und sagenhafter Natur nur zu träumen wage, tut es auch ein bisschen Urlaubsflair im Outfit. Meine Slipons von Edited und meine Bomberjacke von H&M waren das zuckersüße i-Tüpfelchen auf dem Outfit. Ich bin ganz verliebt in mein helles Outfit und versichere euch, das wird jetzt öfter vorkommen. Das einzige schwarze Teil ist meine heißgeliebte Aigner Tasche, denn mehr als Geld für Eis und einen Schlüssel braucht man diese Tage nicht. Genießt die Sonne!

Schreibe einen Kommentar