Tasche von Agneel

Petit Four: Herzensdinge

19. Mai 2017 von in

Eigentlich ist 2017 das Jahr, indem ich nach und nach meine Sachen reduziere. Ich möchte wieder weniger besitzen, ausgewählter einkaufen und meine Wohnung nicht mehr so vollgestopft sehen. Ganz nach dem Motto „Sammel Erlebnisse, nicht Dinge“, habe ich in den vergangenen Monaten wenig konsumiert, – und trotzdem haben sich ein paar Herzensdinge eingeschlichen.

Eines davon ist meine neue Agneel Tasche. Ich hatte genug von It-Bags, die man überall sieht. Versteht mich nicht falsch, meine anderen Taschen sind immer noch große Liebe, aber irgendwann lechzt mein Blick nach neuem, unverbrauchtem. So stolperte ich zufällig über AgneelFranziska von Klischees ist schuld. Die Tasche „Sophie“ ist meine Alternative zur Gucci Dionysos, weitaus zeitloser und furchtbar robust. Das Schönste: fair produziert.

Im Renovierungswahn meiner Wohnung muss natürlich auch ein wenig Deko her. Bislang war meine Wohnung eher undekoriert – bitte nicht noch mehr Zeug war mein Mantra. Dass ein Bild nicht gleich die Ordnung zerstört, sondern vielleicht alles ein bisschen heimeliger macht, weiß ich jetzt. Und so erfreue ich mich jeden Tag über das Drei-Augen-Bild. Das Motiv: tausendmal gesehen, und trotzdem so passend in meine Wohnung.

Meine große Schwäche sind Sneaker, doch das Label Lika Mimika sorgt dafür, dass ich im Sommer immer wenigstens eine Alternative habe. Diese wunderschönen gestreiften Schühchen trudelten vor Kurzem bei mir ein und warten auf ihren allerersten Einsatz. Danke, Lika Mimika!

In was es sich immer wieder zu investieren lohnt: Bücher, die eigene Bildung. Und so habe ich Primo Levi „Ist das ein Mensch gelesen“. Keine leichte Kost, aber so wichtig. Ein Buch, das jeder von uns gelesen haben sollte, um das Grauen der NS-Zeit nicht zu vergessen.  Am besten in der Sonne an einem ruhigen Ort und mit ganz viel Dankbarkeit für das Leben, das man selbst führt. Denn Frieden, ohne Angst zu leben und in diesem Überfluss – das sind all diese Dinge, die wir nicht mit Geld kaufen können.

3 Antworten zu “Petit Four: Herzensdinge”

  1. Ich finde, das Buch klingt sehr spannend. Und ja, in Bücher investieren ist sehr sinnvoll. Obwohl ich den meisten Bedarf auf einem großen Bücherflohmarkt decke der bei uns in der NÄhe 2 Mal stattfindet – klar man bekommt nicht immer das was man gerne hätte, aber findet dafür viel anderes tolles. Und die Preise sind einfach unschlagbar. Taschenbücher zwischen 0,30 Cent und 1,00 Euro. Und gebundene Bücher max. 5 Euro.

Schreibe einen Kommentar