Petit Four: Purity

15. März 2017 von in

Während wir heute in Island einen Vulkan besteigen, haben sich bei mir zu Hause ein paar neue Alltagsaufheller versammelt, die das Leben auf unterschiedlichste Weise ein kleines bisschen besser machen. Mutabi zum Beispiel, das Schlafspray von muun. Schlafsdüfte sind meine neueste Entdeckung, die ich als Wellness- und Wohlfühlessentials hier schon mit aufgelistet habe. Tatsächlich ist der Schlaf mit den richtigen ätherischen Ölen auf dem Kissen ein ganz anderer – deshalb habe ich mich besonders über das Sample des neuen muun-Schlafduftes Mutabi gefreut. Zusammen mit dem japanisch-österreichischen Fragrance Studios Aoiro wurde der Duft aus Grapefruit, schwarzem Pfeffer, Zypresse und Weihrauch, Vetiver, Salbei und Veilchenblättern entwickelt, was ein Gefühl der Schwerelosigkeit und des Loslassens, Harmonie und Frieden bewirken soll. Man sprüht das Ganze einfach abends auf sein Kissen und versinkt darin – übrigens auch auf Reisen empfehlenswert!

Der zweite Aufheller ist ganz naheliegend ein Highlighter – aber was für einer. Der models own sculpt + glow ist genau das, was ich in einem Highlighter gesucht habe. Und macht sich übrigens auch ziemlich gut als Shimmer-Lippenstift, wie ich kürzlich auf Amelies Super Sweet Sixteen Geburtstagsparty festgestellt habe. Die Schimmerlippen kommen wieder, ich sags euch.

Die Ohrringe von &other stories habe ich verzweifelt offline gesucht und sie dann schließlich doch online bestellt. Alles, was Kugeln hat, zieht mich und meine Ohren gerade wohl magisch an. Leider sind sie mittlerweile schon wieder ausverkauft, Ähnliche gibt es aber hier!

Und zuletzt eine ebenfalls magische Angelegenheit: Edelsteinwasser. Von Vitajuwel bekam ich die Rosenquarz-Karaffe, die Leitungswasser zu Edelstein-Quellwasser machen soll. Wer es nicht glaubt, hat trotzdem ein wunderschönes Trink-Erinner-mich auf dem Tisch stehen, wer daran glaubt, kann hier nachlesen!

 

2 Antworten zu “Petit Four: Purity”

Schreibe einen Kommentar