Beauty perricone Babor Happy Brush

Petit Four: Treat Yo Self

14. Dezember 2016 von in

Neulich habe ich mir eine Zahnpasta im Kauf dich Glücklich gekauft. Ich gebe zu, etwas komisch dabei kam ich mir schon vor, als ich diese sieben Euro Paste in der Hand hielt. Da hast du mich wieder mal erwischt, Instagram. Du hast mich da, wo du mich immer haben wolltest: mit einer Zahnpasta ohne schädlichen Inhaltsstoffen in der Hand in einer Verpackung, die biologisch abbaubar ist. Fuck.

Als ich mich im Anschluss in meiner Wohnung umsehe, sehe ich eine gehypte Matratze in meinem Schlafzimmer, Wasch- und Spülmittel aus purem Lavendel, Nüsse in Glasbehältern. Eine teure Gesichtscreme, hochwertige Cleanser. Oh Gott. Ich bin eine echte Bloggerin. Und nachdem ich den ersten Schock verdaut habe, finde ich dieses Leben eigentlich gar nicht so schlecht. Früher habe ich mich darauf konzentriert, mein Geld möglichst hoch frequentiert für rote Lippenstifte, Mascara, viele Klamotten und rund zwanzig Eyeliners auszugeben, heute möchte ich meiner Haut etwas gutes tun, ich will, dass meine Zähne anständig gereinigt werden und gebe etwas mehr Geld aus für unverpackte Mandeln, da ich meinen Plastikkonsum reduziere. Vielleicht ist das gar nicht so schlecht. Lifestyle hin oder her, Qualität gewinnt über Quantität und somit gibt’s heute ein Petit Four mit meinen vier liebsten Pflegeprodukten, die über „hübsch aussehen“ hinausgehen und eine nachhaltige Wirkung haben.

 Beauty perricone Babor Happy Brush

Happy Brush
Eine gute Freundin hat mir von ihrer Schall-Zahnbürste erzählt und seither wollte ich immer wissen, wie das Leben mit einer solchen ist. Die elektrische Zahnbürste 2.0, wenn man so will, und das Leben meiner Zähne hat sich mit der Happy Brush Schall-Zahnbürste so viel verbessert! Neben dem guten Design konzentriert sich die Happy Brush Zahnpflege auf die essentiellen Features. Sie putzt – und das sogar in drei Gängen. Normal, Sensitiv und Polieren kann man mit ihr und das ist sowieso schon mehr, als ich mir jemals erträumt habe. Mir ist eine gründliche Mundpflege schon immer extrem wichtig gewesen und ich schwöre, seit ich diese Zahnbürste benutze, fühle ich mich regelmäßig, als wäre ich frisch von der Zahnreinigung vom Zahnarzt gekommen! (Aber das sollte man trotzdem nicht vernachlässigen, gell)

 Beauty perricone Babor Happy Brush
Babor Cleansing Brush
Der Babor Sonic Cleansing Brush kommt mit Reinigungsgel, der elektronischen Bürste und einem zweiten Bürstenkopf. Nach der klassischen Gesichtsreinigung trage ich das Reinigungsgel 2-3 Mal die Woche auf das angefeuchtete Gesicht auf und reinige anschließend das Gesicht mit der elektronischen Bürste. Ich liebe den Geruch des Gels und das angenehme Gefühl der vibrierende Bürste auf der Haut. Mein Gesicht ist anschließend erfrischt, die tiefenreinigenden Borsten öffnen die Poren und lassen das Gesicht anschließend strahlen. Ich hatte die letzten Monate mit fahler und für meine Verhältnisse unreiner Haut zu kämpfen und seit dieser Pflegeroutine ist wieder alles im Lot!
 Beauty perricone Babor Happy Brush
Perricone Firming Facial Toner
Ich bin ein großer Toner-Fan. Mein letztes Toner- und Pflegeset ist kürzlich ausgegangen und so war es an der Zeit für eine neue Gesichtspflege. Ich habe mich für den Perricone Firming Facial Toner entschieden, der den pH Wert der Haut reguliert, glättet und strafft. Für die Glättung und das Hervorheben der Konturen im Gesicht ist der Stoff DMAE und Alpha Liponsäure verantwortlich, die das Gesicht sichtbar frischer hinterlassen und antitoxisch auf verstopfte Poren reagieren.

Perricone Finishing Moisturizer
Zu guter Letzt trage ich in meiner Gesichtspflege die Tagescreme von Perricone auf. Ich hatte wie gesagt vor dieser neuen Pflegeroutine fahle, trockene und relativ unreine Haut, weshalb ich ein Produkt mit Vitamin C Inhalt gesucht habe. Vitamin C sorgt dafür, dass die Haut strahlt und einen natürlichen Glow entwickelt – und genau das ist auch bei dieser Tagescreme von Perricone der Fall. Ich liebe es, wie erfrischt und gesund meine Haut nach der neuen Routine aussieht!

3 Antworten zu “Petit Four: Treat Yo Self”

  1. Liebe Amelie,

    eine wirklich tolle Zusammenstellung. Tatsächlich bin ich erst gestern über die happybrush gestolpert. Hattest du vorher schon eine elektrische Zahnbürste? Bin auch sehr von der Idee bzgl. fairem Preis und Nachhaltigkeit angetan.
    PS: in Mandeln und schöne Haut investiere ich doch gerne :)

  2. Liebe Mädels,

    Ich verfolge euren Blog sehr gerne. Mir gefällt es sehr, dass so vielfältig ist – von Mode, Beauty bis hin zu längeren, anregenden Texten. Man kann ja bei euch viel Inspiration sammeln.

    Ich bin ja auch ein kleiner Kosmetik-Junkie, aber jedes Mal, wenn ich eure Posts sehe, kann ich es nicht nachvollziehen, wie man 70€ für eine Gesichtscreme oder 100€ für ein Gesichtsöl usw. ausgeben kann. Ich meine die sehen schon alle meistens toll aus, aber man kann ja auch hochwertige Kosmetik für viel weniger Geld bekommen. Es tut mir leid, aber ich musste es los werden. Hier schreibt es ja nie jemand, aber die meisten 0-8-15 Menschen können sich doch nicht eine Creme für 70€ leisten… Ist das für euch normal/Standardpreis, den Ihr euch so für Pflege gewährt?

    Also bitte nicht übel nehmen, aber das ist so meine Realität und ich frage mich ob unsere Welten so weit auseinander liegen.

Schreibe einen Kommentar