Trendlog: Wir lassen unsere Taschen auf

26. April 2016 von in

Hach, du wunderbares Instagram. Nicht nur, dass du immer wieder wunderbare Outfit-Inspirationen und großartige Bilder hervorbringst, auch bist du Spitzenreiter in Sachen absurder Trends. Wir erinnern uns an die Outfitposts mit Blumensträußen und an das Posen im Supermarkt zwischen Linsensuppen-Dose und Maggi-Fläschen. Der neuste Schrei: Wir lassen unsere Taschen offen.

Richtig, nicht nur, dass an unserem Arm eine absolute tolle Tasche baumelt. Nein, der Gipfel der Lässigkeit ist erst erreicht, wenn die Tasche nicht geschlossen wird. Wir sind so busy, müssen ständig unser Smartphone rausholen, sodass sich das Schließen der Tasche nicht mehr lohnt.

Vielleicht liegt’s aber auch einfach an der Ergonomie der Tasche. Die Gucci Dionysus Bag – ebenfalls wunderbarer Instagram-Trend und natürlich schön – ist so schwer, dass sie vollbeladen womöglich einfach immer aufklappt. Aus unpraktischer Fehlkonstruktion wird dann fix ein Trend gemacht. Und schwupps, plötzlich sind auch alle anderen Taschen offen. Und zugegeben: Lässig sieht’s natürlich aus. So zufällig, so unperfekt zwischen dem Perfekten, so cool.

Ich selbst hab’s bei meinem letzten Outfitpost auch ausprobiert. Aber auch hier sei verraten: Es ist die Tasche, nicht meine absolute Lässigkeit in Person. Zu beladen klappt sie auf, das gute Stück.

Amüsant ist es trotzdem, wie schnell sich so ein eigentlich absurder Trend etabliert. Und ich möchte hier keinesfalls irgendeinen Blogger oder Instagrammer bloßstellen, im Gegenteil. Wie Amelie schon bei den Outfitposts mit Blumensträußen schrieb: „Es ist als wäre die Tulpe der Mutant der Ananas in 2014.“ Offene Taschen gehören dann in die Kategorie Trends 2016. Und sind zumindest ein Trend, den jeder von uns mitmachen kann – und der somit unbedingt in unsere Kategorie Trendlog gehört. Nur in der überfüllten Innenstadt bitte nicht nachmachen!

Photocredit – mit liebsten Dank und wunderbaren Grüßen an Maja Wyh und Leonie von Ohhcouture

2 Antworten zu “Trendlog: Wir lassen unsere Taschen auf”

  1. Sehr amüsant – mir fällt im Moment auch besonders stark der „Ich sitze gedankenverloren und halbnackt im Hotelbett und lasse mich von hinten fotografieren“-Trend auf :)

Schreibe einen Kommentar