Weiße Maxikleider – cool oder zu viel Brautkleid?

23. Mai 2014 von in

Von links: Lydia Bright via Asos, Asos, Asos, Zara

Ich stecke in einem Dilemma. Kommen die ersten Sonnenstrahlen heraus, steigen die Temperaturen  auf 28 Grad, sehne ich mich nach einem weißen, langen Kleid und Lederjacke, wenn es kälter wird. Doch Stopp: Weißes, langes Kleid? Etwa ein Brautkleid? Nein, nein, ich träume nicht von einer Hochzeit, sondern von dem perfekten Sommeroutfit. Ich wünsche mir ein luftiges schickes Kleid für schöne Sommertage und – Abende. Die Läden hängen voll davon, doch jedes Mal, wenn ich mich einem solchen Sommerkleid nähere, ruft mein Kopf: Brautkleid, Brautkleid, du wirst aussehen, wie eine Braut.

Spinne ich? Oder ist die Konnotation mit einem Brautkleid wirklich so präsent?
Ich bin mir nicht sicher. Weiße Kleider assozieren automatisch Hochzeit, Heirat oder Brautkleid. Doch gibt es auch tausende von Frauen, die im Sommer lange weiße Kleider tragen. Dabei so lässig wie möglich aussehen, im Café sitzen und Aperol trinken oder am Strand entlang flanieren. Und wer mich kennt, weiß: Ich stürze mich mit Sicherheit nicht auf die mit Spitze und strassbesetzen Sommerkleidchen. Eher clean und pur dürfen sie sein, gerne auch gebrochen-weiß oder eierschalenweiß.  Trotzdem: Irgendwie bin ich unsicher.

„Mein Gott“, werdet ihr vielleicht sagen, „dann kauf doch ein lilafarbenes oder grünes Kleid. Warum muss es ausgerechnet weiß sein?“ Tadaa: Ich finde, wann – wenn nicht im Sommer – kann man die Farbe Weiß so wunderbar tragen. Sie lässt die braune Haut strahlen, verleiht dem sommerlichen Teint einen weiteren Glanz und zieht die Sonne nicht so an, wie mein geliebtes Schwarz. In Kombination mit einer Lederjacke am Abend sieht das Ganze für mich nicht zu rein und weiß aus.

Also was tun? Nachdem ich jetzt schon mehrere Sommer über ein weißes Maxikleid nachgedacht habe, werde ich den Praxistest heuer wagen. Ein weißes Kleid ist schon auf dem Weg zu mir und ich bin gespannt, ob ich mich wohlfühlen werde. Stylen werde ich es erstmal möglichst cool und lässig, und dann sehen wir mal.

Was meint ihr? Machen oder sein lassen?

Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

12 Antworten zu “Weiße Maxikleider – cool oder zu viel Brautkleid?”

  1. Ich finds wunderschön und die Brautassoziationen halten sich bei mir sehr in Grenzen… Mit feinem Goldschmuck und geflochtenem Haar und Blumenkranz – ein Traum.

    Bin gespannt auf dein Kleid, hoffe du berichtest dann = )
    – Cécile

    now-then-forever.blogspot.com

    • Liebe Cécile,
      ja, so stelle ich es mir auch wunderschön vor und würde gerne an meinem Geburstag so feiern – aber vl. wirkts zu schnell zu brautig haha :)
      Mein Kleid, sollte ich es behalten, zeige ich auf jeden Fall :)
      liebe Grüße!

  2. Machen!! :) Ich habe das zweite von links und liebe es! Vor allem in Kombination mit einem Blumenkranz, auch wenn das wieder sehr an ein Hochzeitskleid erinnert. Dann noch eine braune Fransenjacke dazu, braune Sandalen und schon sieht es wieder lässiger aus. Oder auch ganz toll: Mit Lederjacke :)
    Ich bin gespannt welches bald bei dir ankommt!

    Liebst,
    Patty

    • Liebe Sarah,
      stimmt, eigentlich wäre gar nichts schlimm daran :) Aber irgendwie will man sich das ja aufheben für einen bestimmten Tag :) Aber du hast recht, so kann mans auch sehen :) Lieben Dank! :)

  3. Ich finde weiße Maxikleider auch sehr schön, jedoch kommt es auch auf den Schnitt und die Details an und wie man es dann noch mit Accessoires kombiniert. Das linke Kleid bei deiner Collage erinnert mich zum Beispiel an ein Brautkleid. ;-)
    Bei asos hatte ich mir 2 Modelle bestellt, die durften bei mir nicht einziehen: das eine war zu kurz und das andere sah an mir furchtbar aus.

  4. oh das frage ich mich auch zur zeit ständig! bald findet in köln ein diner en blanc statt und dafür suche ich noch ein schönes weißes kleid, meine favoriten erinnern aber leider auch alle an Hochzeitskleid :/ ich denke ich wage es aber auch trotzdem :D

  5. Definitiv machen! Wenn du dazu nicht gerade eine mit Blumen umrankte Hochsteckfrisur, weiße Satin-Pumps und Perlenschmuck trägst, sieht es auch nicht nach Braut aus. Die Kombi bei dir würde mich aber echt überraschen :D Mit Leder- oder Jeansjacke, flachen Sandalen, schlichtem Schmuck und Out-of-bed-hair sieht es unter Garantie hinreißend aus!

  6. Ach Quatsch, zu nem Hochzeitsoutfit gehört ja auch noch mehr als ein Kleid, wie marta schon gesagt hat :)
    Solang Du nicht rennst und verschmierte Mascara trägst, halten sich die Assoziationen sicherlich in Grenzen.

Schreibe einen Kommentar