Wohnen: Die Top 5 Ikea-Regale

29. November 2017 von in

„Ist das von Hay?“ Diese Frage ploppte letzte Woche fast minütlich in meinem Instagram-Account auf, nachdem ich ein Foto meines neuen, gerade aufgebauten Wohnzimmerregals hochgeladen hatte. Es ist weiß, groß, minimalistisch – und von Ikea. Denn selbstverständlich ist nach der neuen Küche, dem Doppelumzug und den ganzen Kleinigkeiten, die sich so anhäufen, kein Budget mehr für Designerteile mehr drin. Das muss aber auch überhaupt nicht sein, denn wer sich mal ein bisschen bei Ikea umschaut, findet die schönsten Stücke, die so gar nicht nach Kallax und Co. aussehen – die klassischen Ikea-Würfel kann ich natürlich auch schon lange nicht mehr sehen. Hier kommen dafür meine fünf Lieblingsregale von Ikea, die ganz unerwartet gut aussehen!

Fjälkinge

Das besagte „Hay“-Regal, das jetzt im neuen Wohnzimmer steht. Es ist wunderbar groß, robust und aus Metall, und hat so breite Regalböden, dass man all seine Bücher darin unterkriegt. Ich habe unsere kleinen Bücher in einem Regalbrett gestapelt, unten sind Kartons und große Bildbände. Ein Foto vom fertigen Regal folgt, hier oben seht ihr die nackte Variante. Fjälkinge gibt es übrigens nur mit Regalböden oder mit zusätzlichen Schubladen, die man einsetzen kann, wo man will. Wir haben sie ganz unten und alle Dokumentenordner darin verschwinden lassen.

Vittsjö

An Vittsjö bin ich kurz fast verzweifelt, denn es ist so schön, dass ich es fest für mein Arbeitszimmer eingeplant hatte – allerdings war ich damit nicht alleine, wodurch die schwarze Variante gerade und noch bis Februar ausverkauft ist. Bei Ebay Kleinanzeigen konnte ich aber ein schwarzes ergattern und habe mir bei Ikea noch die weiße Variante mitgenommen. Man kann die einzelnen, unterschiedlich breiten und hohen Elemente miteinander kombinieren, bei mir stehen beide Elemente in unterschiedlichen Zimmerecken – vielleicht bekommt das weiße aber auch auch noch einen schwarzen Anstrich. Für mich ist Vittsjö das schönste Regal für Taschen und große Körbe und Kisten für mein Beautylager, das im Bad keinen Platz findet.

Fjällbo

Fjällbo ist ähnlich wie Vittsjö, aber etwas weniger hoch, und etwas weniger girly. Vom Prinzip her aber genauso luftig, minimalistisch und universell einsetzbar. In Küchen mit Industrial-Flair genauso wie im Wohnzimmer, bei uns wird es vielleicht in den „Entertainment Raum“ meines Freundes einziehen. Im Gegensatz zu Vittsjö hat Fjällbo keine Glas-, sondern Holzeinlegeböden und lässt sich außerdem genauso kombinieren wie die Vittsjö-Serie.

 

PS 2017

Ich gebe zu, Metallregale haben es mir gerade besonders angetan. Natürlich hat Ikea aber auch schöne Regale aus Holz – das kleine Sideboard-Regal aus der PS 2017 Kollektion hat gleich beide Materialien. Die Regalbretter sind aus weißem Metall, die Streben aus hellem Holz, und es kommt tatsächlich ziemlich nah an das Original von Hay heran – für ein Drittel des Preises.

Billy mit Türen

Billy, seriously? Das supergünstige Standardregal durfte tatsächlich auch wieder in meine neue Wohnung einziehen, allerdings mit einem kleinen Twist: Kauft man das Billy-Regal mit Türen, wird daraus ein superschlichter und supergünstiger Mini-Schrank, der sich perfekt für viele Schuhe in schmalen Fluren eignet. Ich wurde schon mehrmals gefragt, woher dieser „Schrank“ ist, und mit der Antwort hatte niemand gerechnet. Billys mit weißen Türen sind aber tatsächlich ein kleiner Geheimtrick für Flure, Küchen oder Badezimmer mit wenig Platz! Es gibt neben weißen Türen übrigens auch Glas- oder Kassettentüren für jeden Geschmack.

Bildquellen: Fjälkinge, Vittsjö 1, 2, 3, Fjällbo, PS 2017, Billy

3 Antworten zu “Wohnen: Die Top 5 Ikea-Regale”

  1. Ich habe im Sommer für meine Keramiksammlung ein halbes Zimmer mit Fjälkinge-Regalen bestückt…Als ich jetzt welche nachkaufen wollte erfuhr ich, dass die schmale Variante wohl aus dem Programm genommen wurde… na toll, so geht mir das irgendwie ständig bei Ikea..Nervt mich kollossal.. Denke, dass das breite Regal auch bald nicht mehr erhältlich sein wird.

  2. Hey, dein Artikel ist die totale Erleuchtung bzw. Inspiration! Ich bin auch letztens mit meinem Freund zusammengezogen, und wir mussten feststellen, dass schöne minimalistische Regale echt teuer sind. Das Hay-Regal lag auch außerhlab unseres Budgets, aber dank deiner schönen Aufzählung habe ich nun schon eine Idee, wie wir doch zu günstigeren Variante kommen könnten. Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar