Wohnen: Kreta im Gepäck

1. Juni 2017 von in

Leiter: Westwing Now / Glas: H&M Home / Salatbesteck: Anthropologie / Holzteller: H&M Home / Kerzenhalter: House Doctor / Hängematte: Bloomingville / Körbe: House Doctor / handgewebter Teppich: Westwing Now / Tonvase: Bloomingville / Kissen: Hay

Wahrscheinlich ist kein Wohnstil schlimmer als der gewollt mediterrane Homeflair. Da werden Holzmöbel weiß abgebeizt, Wände mit Schwammtechnik versehen und Windlichter aufgestellt, um sich auch daheim so ein bisschen wie im Urlaub zu fühlen. Das Ergebnis kennt jeder, und es hat schon seinen Grund, weshalb ich mich mein Leben lang vom mediterranen Wohnstil ferngehalten habe.

Und trotzdem ist da schon immer dieser Wunsch nach Reduziertheit, nach Einfachheit und nach Naturmaterialien, den ich bei mir zu Hause nie so ganz durchsetzen kann. Irgendwo im Hinterkopf träume ich immer von einem klaren Raum, von Leinendeckenüberwürfen und handgewebten Teppichen, von Tonschalen und schön geformten Gläsern und von einem rustikalen Holzbrett, auf dem Käse und Brot liegen.

Auf Kreta ist sie immer da, diese Einfachheit, und als ich letzte Woche über einen lauten und wuseligen Markt schlenderte, kaufte ich endlich eine Leinendecke für zu Hause. Am liebsten hätte ich noch viel mehr, mit dem ich das Kretagefühl mit zu mir transportiere, und so gibt es heute zumindest eine Zusammenstellung von Dingen, die genau das tun könnten!

Eine Antwort zu “Wohnen: Kreta im Gepäck”

  1. Wow die Bloomingville Vase ist ein richtiger Hingucker.

    „Irgendwo im Hinterkopf träume ich immer von einem klaren Raum, von Leinendeckenüberwürfen und handgewebten Teppichen, von Tonschalen und schön geformten Gläsern und von einem rustikalen Holzbrett, auf dem Käse und Brot liegen.“
    Hier kann ich dir nur zustimmen, davon träume ich auch schon eine ganze Weile und ich schaffe es einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar