Wohnen: Velvet & Gold

19. April 2017 von in

Serviettenring: Liv Interior / rosa Samthocker: Home24 / gelbe Chaiselongue: Made / Lampe: Globen Lighting / Duftkerze: Byredo / goldener Stuhl: Westwing / Samtkissen: Westwing / Palmen-Kerzenständer: Anthropologie / Blumen-Poster: Juniqe / rosa Samtsessel: Made 

Es wird wärmer, und das nicht nur draußen, sondern auch in unseren vier Wänden. Korbmaterialien, kühles Leinen, grüne Pflanzen, bunte Mexiko-Muster und viele helle Farben bringen den Sommer auch nach Hause – auf der einen Seite. Auf der anderen Seite ist da meine ewige Liebe zum Zwanziger-Jahre-Stil, zu schweren Stoffen und orientalischen Düften, zu sinnlichem Samt und goldenen Metallen. Ja, wieso geht Samt denn eigentlich nur im Winter? Für mich hat der Trend gerade jetzt im Frühling noch lange nicht aufgehört, und ich finde: Samt und Gold gehen auch im Sommer.

Der Unterschied: Jetzt in der hellen Jahreszeit wird das Ganze luftiger kombiniert, zu großen Spiegeln und auslandenden Palmen, zu offenen Fenstern und der Sonne, die durch die Fenster fällt. Von einer Chaiselongue aus Samt aus sehe ich mich ganz wunderbar an sonnigen Tagen liegen und auf den Balkon hinaus schauen, oder auf dieser Perfektion von Sessel sitzen und lesen. Für den kleineren Geldbeutel kann man auch erstmal mit Samtkissen auf dem Sofa beginnen, zum Beispiel hier zu haben in allen Farben.

Dazu cleane Messingstühle à la Bauhaus und prunkvolle Gold-Accessoires wie dieser Kerzenständer – ich kann mich momentan wirklich nicht sattsehen an dieser Kombi. Samt und Messing für diesen Sommer – who’s in?

 

Schreibe einen Kommentar