Cherry Picks #21

8. Juli 2018 von in

Aufgepasst: Es folgt zur Abwechslung mal ein kleines Cherry-Picks-Modespezial, denn die Fashion Week in Berlin ist vorbei, und während ich noch vor einer Woche tönte, dass sie mich leider mittlerweile oft kalt lässt, hat mich diese Saison nach langer Zeit doch wieder aufwachen lassen: Nicht nur ein Designer kam diesmal mit wunderbaren und innovativen Kollektionen ums Eck, die in mir endlich mal wieder das große Modekribbeln ausgelöst haben!

Malaikaraiss kriegt mich absolut immer mit ihrem gesamten Stil, der sich bis in die kleinsten Details wie den Schmuck oder das Make-up zieht –  mit „Palm Trees und Love Affairs“ hat sie mal wieder eine Punktlandung gebracht, die ich 1:1 tragen würde. Mehr zur Kollektion hier bei Journelles, die Malaika übrigens zusammen mit weiteren wunderbar ausgewählten Designern auch in ihrem aktuellen Journelles Marché präsentieren!

Ein weiterer Liebling ist Odeeh – hier kribbelte es bei mir ganz besonders. Denn der Twist aus femininen Schnitten, Midiröcken, Off-Shoulder und Blumenmuster wurde hier ganz sagenhaft mit Workwear und Funktionalität kombiniert. Meine Highlights:

Der große Knotenpunkt der Berlin Fashion Week ist seit einigen Saisons der Berliner Modesalon, in dem man sich ganz in Ruhe alle Details der kleinen und großen Labels ansehen kann, und der eine große und wichtige Konstante der Modewoche darstellt. Blogger Bazaar hat hier mehr Hintergrundinfos zum Berliner Modesalon und weitere Highlights wie das Hype-Label GmbH!

Foto: Nass / BrauerPhotos for Mercedes-Benz

Ebenfalls eine Kollektion, bei der man doppelt und dreifach hinsehen sollte, und mit der die Berliner Modewoche fantastisch eröffnet wurde, kam vom niederländischen Newcomer und Hyères-Festival-Gewinner Botter: Im Rahmen des International Designer Exchange Program präsentierte das Label seine Kollektion, die den Finger auf die Verantwortungslosigkeit der internationalen Gesellschaft legt. Meeresverschmutzung und Ausbeutung waren das Thema – und ganz nebenbei hervorragende Mode, mehr gibt es hier bei This is Jane Wayne!

Zum Schluss noch ein bisschen frühe Herbst-Inspiration abseits der Berliner Modewoche: Wenn es ein Label gibt, das mit seinen Lookbooks jedes Mal mein Herz hüpfen lässt, dann ist es Sessùn – schon öfter habe ich hier von den Lookbooks geschwärmt, gerade trudelte das neue für den Herbst 2018 ein. Wie ihr wisst, ist diese Woche bei mir ohnehin das Herbstgefühl ausgebrochen, und so treffen Kollektion und Bildsprache gerade genau in mein Herz. Und: Wieso gefallen mir auf einmal kurze Haare so gut? Nach meinem Friseurbesuch letzte Woche denke ich ja sowieso schon über einen noch kürzeren Schnitt nach, nach dem Sessùn Lookbook bin ich noch angefixter. Was sagt ihr?

Und zum Schluss noch allerherzlichen Glückwunsch an die liebe Ari zum Relaunch von Primerandlaquer, das ab sofort aristippa.com heißen wird – und zum Hauskauf am Rande Berlins, auch wenn es nur eine Laube ist. Ich bin schon ganz gespannt auf alle Renovierungen und zuzusehen, wie aus der Laube ein Traumhäuschen wird!

– Anzeige wegen Markennennung –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.