Die besten deutschen True-Crime-Podcasts #2

29. März 2019 von in

Ich hoffe, ihr habt euch nach meiner letzten Auflistung der True-Crime-Podcasts schon gehörig gegruselt. Jetzt geht’s in Runde #2 der deutschen True-Crime-Podcasts, und ich muss wirklich sagen: So richtig viele gute Podcasts zum Schauer-über-den-Rücken-jagen gibt’s gar nicht. Deswegen: Freiwillige vor, sonst muss ich das als Projekt 2020 noch in Angriff nehmen! Dabei habe ich eigentlich gar keine Zeit, denn ich freue mich schon, wenn ich es schaffe, alle aktuellen Folgen anzuhören.

Wer ähnlich süchtig ist wie ich es bin, bekommt also hier nochmal eine Ladung von True-Crime-Podcasts. Und wer selbst einen hat, bitte her damit!

Ungelöst

Eine Seite meines Herzens schlägt für diesen Podcast, die andere findet ihn grauenvoll. Das Pro: Endlich ein Fall, den ich nicht kannte. Gut aufbereitet, schlüssig und viele Details. Das zweite Plus: der Sprecher ist Tim Sander, der schon in Gute Zeiten, schlechte Zeiten und Verliebt in Berlin mitspielte und dessen Stimme ich sehr angenehm und locker finde. Mein großes Minus: Die Fälle sind in fünf Folgen gesplittet – und vieles wiederholt sich, wenn man beispielsweise zwei Folgen hintereinander hört. Auch die Werbung kann ich mittlerweile mitsprechen, wenn gleich mich jene nicht so stört, da man eben Geld verdienen muss und kann – auch mit Podcasts heutzutage. Was auch noch besser sein könnte: die sprachliche Aufarbeitung, vieles wirkt sehr gekünstelt und 1:1 aus dem Englischen übersetzt (Es gibt den Podcast auch auf Englisch – hier heißt er Unresolved).
Aber als echter Verbrechens-Fan hört man drüber hinweg und schätzt neue Folgen sehr, nicht?

Für alle, die wirklich alle True-Crime-Podcasts kennen und neuen Stoff brauchen!

Verbrechen von Nebenan

Ein sehr sympathischer True-Crime-Podcast, denn er widmet sich den einfachen Verbrechen, die tagtäglich in der Nachbarschaft und Umgebung passieren können. Hier geht es nicht um die großen Serienmörder, sondern viel mehr kleinere wie größere Taten, Betrugsfälle und aktuelle Skandale. Die beiden Sprecher sind ruhig, entspannt und trotzdem lustig. Einziges Manko für mich als Süchtige: Die Folgen könnten länger sein!

Für alle, die es bei großen Mordtaten schaudert, die aber trotzdem eine gewisse Faszination für das Böse haben

Behind closed doors

Die Empfehlung kam schon bei meinem letzten Artikel, diesmal nehm ich Behind closed doors auf. Denn natürlich kenne ich den Podcast von der wunderbaren Madeline Juno. Behind closed doors ist insofern speziell, da sich die Sprecherin nicht nur den schrecklichsten Verbrechen der Zeitgeschichte widmet, sondern auch paranormale und nicht erklärbare Vorfälle erzählt. Genau mein Ding, sag ich euch. Denn wenn mich noch mehr etwas fasziniert, als True Crime, dann sind es unerklärbare Ereignisse und merkwürdige Geschehnisse.

Für alle, die sich bei Blair Witch Project langweilten und denen der Djatlow Pass Vorfall ein Begriff ist 

Dunkle Heimat – Der Fall Nitribitt

Hä? Den hattest du doch schon im ersten Artikel. Jein. Dunkle Heimat – Hinterkaifeck hatte ich bereits im ersten Teil erwähnt, jetzt gibt es eine neue Staffel des Journalisten Berni Mayer. Diesmal geht es auf die Spuren der Prostituierten Rosemarie Nitribitt, die in den 50er-Jahren ein schillerndes Leben im Nachtleben Frankfurts führte – und eines Tages ermordet wurde. Bis heute ist ihr Täter unbekannt. Doch die Nitribitt hatte zahlreiche Kunden, auch die der hohen Gesellschaft und Politik. Berni Mayer und sein Team versuchen Licht ins Dunkle hinter dem mysteriösen Tod der spannenden Frau zu bringen.

Für alle, die mysteriöse Verbrechen, schillernde Geschichten und eine journalistische Herangehensweise bei Podcasts lieben

Das Versprechen – der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring war eine zeitlang in den deutschen Medien, in den vergangenen Jahren geriet der Fall aber wieder in Vergessenheit. Jens Söring ist Sohn eines Diplomaten und lebt in den USA, als er mit 18 mit der zwei Jahre älteren Studentin Elizabeth zusammenkommt. Wenig später werden die Eltern von Elizabeth bestialisch ermordet aufgefunden. Als die Polizei gegen Nancy und Jens ermittelt, flüchten beide nach Großbritannien, wo sie wenig später festgenommen werden. In Polizeigewahrsam gestehen beide die Tat, widerrufen jene jedoch wenig später wieder. Jens Söring sagt bis heute, er hätte nur gestanden, um Elizabeth zu schützen. Er gibt an, gedacht zu haben, politische Immunität aufgrund des Diplomaten-Status‘ zu besitzen. Elizabeth selbst beschuldigte in ihrem Prozess Jens des Mordes, beide wurden zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. In jenem Podcast wird der Fall nochmal erzählt, unter anderem wird auch mit Jens Söring selbst gesprochen. Antworten liefert der Podcast nicht, ein jeder selbst kann sich selbst Gedanken machen, wer letztlich die Wahrheit sagte.

Für alle, die neben Verbrechen-Details auch über juristische Hintergründe sowie politische Beziehungen wissen wollen

Photocredit: Unsplash

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.