Cherry Picks #29

30. Juli 2017 von in

Es lohnt sich immer, Mut in der Liebe zu beweisen. Mut grundsätzlich an den Tag zu legen, wenn es um Gefühle geht. Auch mit dem Risiko, verletzt zu werden oder große Enttäuschungen zu erleben. Dass wir fühlen können, ist ein großartiges Geschenk. „It’s okay to feel a little bit – or a lot“. Das predige ich immer wieder – und Nike hat diese Woche ganz wunderbar über die Liebe und den Mut geschrieben. Ich unterschreibe jedes Wort – spread the love!

Herzhaft lachen musste ich beim Artikel von Man Repeller über „the most indulgent instagram trends of 2017“. Amelie schrieb diese Woche über den Obst-Trend, Man Repeller haben aber noch mehr absurde Trends. Mein Favorit: das ästhetische Aussteigen aus dem Pool. Machen wir doch alle!

Die Snooze-Taste war früher mein bester Freund. Hundertmal drauf gedrückt, in der Hoffnung beim nächsten Klingeln dann wirklich ausgeschlafen zu sein. Funktioniert nicht, leider. Seitdem ich nach dem ersten Klingeln sofort aus dem Bett springe, meinen Orangensaft an der frischen Luft trinke und mir Wasser ins Gesicht spritze, funktioniert das Aufstehen sehr viel besser. Einen Abgesang auf die Snooze-Taste macht diese Woche Claire – und ich liebe ihn!

Und zu guter Letzt ein wunderbarer Text von der lieben Sarah. Ich liebe alle meine Freunde, aber wenn sie zu Besuch kommen, in München, dürfen sie gerne auch woanders schlafen. Es hat schon einen Grund, warum ich auch WGs nicht mehr so viel abgewinnen kann. Ich brauche meinen Freiraum – ohne, werd ich schnell  Ähnlich geht es Scalamari – so ein vier Tages Besuch in den eigenen vier Wänden führt einem gut vor Augen, warum man doch ganz gerne alleine wohnt. Herrlich zum Schmunzeln und Wiedererkennen!

Eine Antwort zu “Cherry Picks #29”

  1. Ich hab jahrzehntelang Weckerparty mit meiner Snoozetaste veranstaltet- mit dem Ergebnis, dass ich danach natürlich nicht ausgeschlafener war, ganz im Gegenteil. Ich versuche nun, morgens direkt aufzustehen, wenn ich wach werde (ganz ohne Wecker). Das hat sich nun auf halb 7 bis 7 eingependelt und ich fühle mich ausgezeichnet damit. Und ja, ich mache das auch am Wochenende um meinen Körper nicht durcheinander zu bringen. Kann es nur empfehlen. 👍🏻

Schreibe einen Kommentar