#letmeworkit: „Dein Yoga, dein Leben“ von Tara Stiles

13. Mai 2015 von in

Je stressiger mein Leben ist, umso mehr lechze ich nach Bewegung und frischer Luft. Blöd nur, dass die Zeit dafür dann oft zu knapp ist. Sport wie ein Date behandeln, heißt es ja immer – und tatsächlich, nehme ich mir extra und bewusst Zeit, klappt es umso eher. Seit Anfang des Jahres mache ich regelmässig Sport, bisher klappt’s ganz gut. Mein langfristiges Ziel: fitter und gestraffter zu werden. Trotzdem gibt’s die Tage, an denen ich keine kleine Joggingrunde oder Ausdauersport schaffe – weil ich zu müde bin, einfach keine Lust habe und das Sofa laut nach mir schreit. Aber zehn Minuten Yoga, die sind irgendwie doch immer drin.

Für mich ist Yoga immer eine kleine Auszeit. Sich bewusst dehnen, den Körper spüren, die Gedanken abschalten. Ähnlich sieht es Tara Stiles. Weil ich schon lange nach einem gut gemachten Yogabuch suchte, stolperte ich vor Kurzem über ihr Buch „Dein Yoga, dein Leben – Übungen, Meditationen, Rezepte„.

Tara Stiles ist ein ehemaliges Model, das bereits seit seiner aktiven Zeit Yoga machte. Irgendwann begann sie, Yoga-Videos bei Youtube hochzuladen, die bis heute extrem beliebt sind. Neben einem eigenen Yoga-Studio gibt sie weltweit Yoga-Classes und schreibt Bücher.

In ihrem Buch entführt Tara Stiles ihre Leser in die Welt des Yogas. Es ist jedoch kein plumpes Yogabuch, das nur die wichtigsten Übungen zeigt, sondern viel mehr eine Rundum-Einführung in die Welt des bewussten Lebens. Neben den Erklärungen zu verschiedenen Yoga-Figuren dreht sich alles um eine gute Ernährung, das Für-sich-Zeit-nehmen und Loslassen-Könnens.

Neben Ernährungstipps und Rezepten gibt es aber auch zwei Yoga-Sport-Programme, an die man sich halten kann: ein Einsteigerplan sowie ein tatsächlicher Transformationsplan samt Ernährungskonzept. Ich persönlich habe die Pläne bisher nicht ausprobiert. Ich wollte viel mehr über Tara Stiles Einstellung zu Yoga erfahren sowie auch einen Einblick in die Ernährung bekommen. Diese ist vegan und besteht somit hauptsächlich aus Gemüse und Obst. Viele Rezepte lassen sich aber auch abwandeln und dienen zur Anregung in der Küche.

Tara Stiles‘ Buch ist sicherlich kein Muss. Aber es ist ein schönes Buch für alle Yogis. Es ist leicht zu lesen, ehrlich geschrieben und gibt einem ein gutes Gefühl. Statt dem verbissenen Zählen von Kalorien, völlig durchgetakteten Sporteinheiten und Sport als Stressfaktor ist ihre Botschaft viel entspannter: Yoga, Meditation und Ernährung bilden eine Einheit. Sport soll leicht sein, entspannt und ganz nebenbei integriert werden. Wenn es nicht immer klappt, ist das auch okay.

Kennt ihr noch mehr Yoga-Bücher? Wann macht ihr Yoga? Und wie motiviert ihr euch zum Sport?

Alles zum Thema Magazine und Bücher

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter // Store

9 Antworten zu “#letmeworkit: „Dein Yoga, dein Leben“ von Tara Stiles”

  1. Ich war neulich in einer Yoga Stunde, um mich herum nur so Hardcore Yogi’s und ich konnte mich irgendwann nicht mehr halten vor lachen, weil der Trainer sooo daher geschwafelt hat „channelt euren Bauchnabel und wandert zum Bauchnabel“… sorry das ist wirklich Typsache. Aber genau das mag ich so an den Tara Stiles Büchern, die zeigen nämlich, dass man Yoga auch ganz einfach ins Leben integrieren kann ohne jemals in Indien auf Selbstfindung gewesen zu sein (davon haben sie vor dem Kurs erzählt) und ohne dieses ganze Schi Schi.
    Franzi von http://www.beeminent.wordpress.com

  2. Tolle Buchvorstellung. Das werde ich mir auf jeden Fall holen. Ich mache gerade jeden Yoga-Kurs in meinem Fitness-Studio und liebe es einfach. Ich habe noch keinen Sport erlebt, der sowas mit dem Körper macht.

    Liebst, Bina

  3. Das Buch klingt super und ich habe ehrlich gesagt auch schon ein Auge drauf geworfen.
    Bisher habe ich noch nicht den richtigen Zugang zu Yoga gefunden, aber vielleicht schaffe ich es ja doch durch dieses Buch…denn in letzter Zeit finde ich Spaß daran :)
    Tolle Buchvorstellung, vielen Dank dafür!
    Lg Jenny

    • Liebe Sabina,
      den Kanal kenne ich, denn Amiena war meine ehemalige Yoga-Lehrerin :) Ich liebe die HappyandFitYoga-Videos:) Die Pilates-Video sind aber auch super! Liebe Grüße!

      • Wow! Ich finde sie richtig super. Du kannst ihr ja gerne liebe Grüße ausrichten. Dank ihr mache ich nun überhaupt regelmäßig Sport :D die Pilates Videos muss ich auch unbedingt mal ausprobieren :)

  4. Hej Antonia,

    vielen Dank die kurze Vorstellung des Buchs. Ich werde es mir jetzt wohl auch holen. Ich mache seit einiger Zeit ein bisschen Yoga und habe zwar keine bedeutenden Effekte bemerkt, aber es tut gut und das ist auch viel wert.
    Das Zusammenspiel von Lifestyle, Ernährung etc. interessiert immer mehr Menschen und ein nettes Buch dazu schadet sicherlich nicht.
    In einigen Rezensionen steht, dass etwas zu amerikanisch geschrieben sei? Findest du das auch? Eigentlich möchte ich auch nur etwas lesen, was mich inspiriert. Das hat dann auch schon einen großen Mehrwert.

    Sonnige Grüße.

    • Liebe Sophia,
      Es ist sicherlich amerikanisch geschrieben – typisch motivierend, ein bisschen immer too much, aber ich finde es jetzt nicht superstörend :) Es ist eher locker und nicht zu verbissen, was ich in Sachen Sport und Ernährung immer ganz gut finde. Aber wenn man gar nicht auf diesen Stil steht, ist es vl. nichts für einen :) Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar