Die weibliche Lust & Pornos zum Anhören: Femtasy

13. Dezember 2017 von in ,

Artworks: @michel_e_b

Das neue Portal Femtasy.de bietet erotische Hörgeschichten für Frauen an und gibt so neue Impulse für das perfekte Masturbationserlebnis.

Manchmal habe ich das Gefühl, Pornos sind Neunziger-Kram, irgendwie out und durch. Gesprochen hat man noch nie darüber, weil so sexuell offen, wie wir immer tun, sind wir am Ende dann doch nicht. Gesehen habe ich auch lange keinen mehr. Woran das liegen mag? Ich habe mich nie intensiv mit der Porno-Industrie befasst, da sie mir nie schmackhaft gemacht wurde. Wenn ich an Pornos denke, denke ich an muskulöse, breite Männer, die sich an aalglatt rasierte Frauen mit gebleachten Genitalien vergehen, und das hat mich ja schon allein ästhetisch gar nicht angesprochen. Doch die Porno-Industrie ist ein weites Feld, eines der weitesten, die es im Internet überhaupt gibt, und somit ist sicherlich für jede/n was dabei – wie unter anderem die Werke von Erika Lust, die sich auf feministische und ästhetische Pornografie spezialisiert hat. Denn so weit das Feld der Sexfilmchen auch sein mag, durchschnittlich lässt sich ohne Zweifel sagen: Pornos sind von Männern für Männer gemacht.

Das neue Portal Femtasy.de stellt sich gegen diese Tendenz und schafft sexuelle Fantasien von Frauen für Frauen – und selbstverständlich auch Männer. Diese Fantasien werden nicht in Bewegtbild erzeugt, sondern mit Hilfe der Stimme. Porno-Hörbücher, wenn man so will, die sich ohne Anmeldung via Smartphone auf Femtasy abspielen lassen. Dabei muss man nichts anderes tun, als die URL der momentan bestehenden BETA-Version einzutippen und los zu hören.

Dabei lassen sich momentan insgesamt rund 15 Sex-Hörbücher in einer Länge zwischen 10 und 30 Minuten anhören, die jeweils in drei Kategorien unterteilt sind: sanft, ausgewogen und intensiv.

Die Geschichten werden von Frauen geschrieben und von Männern erzählt, die im Vergleich zu klassischer Pornografie einen ungewöhnlich respektvollen Blick auf die Frau werfen. Diese sind unterschiedlicher Art: Mal handelt es sich um ein Paar, das schon seit vielen Jahren zusammen ist, mal um eine Affäre, um zufällige Begegnungen, Dreier, und, und, und. Denn Femtasy beweist: Respektvolle Sexfantasien können mindestens genauso lustvoll, provokant und sinnlich sein. Geschrieben werden jene Geschichten von unterschiedlichen Autorinnen, deren Inhalte sich an den Erkenntnissen aus einer von der Gründerin von Femtasy durchgeführten Studie orientieren. Sie hat mit über 1000 Frauen in Einzel- und Gruppengesprächen herausgefunden, welche Fantasien und Rahmenbedingungen eines sexuellen Erlebnisses für Frauen besonders reizvoll sind. Somit ist es beispielsweise kein Zufall, dass die Fantasie „Sex mit einem Fremden“ mehrfach in den Hörgeschichten aufgegriffen wird – zählt sie doch zu den beliebtesten und verbreitetsten Fantasien der Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Was brauchen Frauen, um in Stimmung zu kommen? Was macht sie an? An was denken Frauen, wenn sie sich selbst befriedigen?

Eine große Rolle spielt dabei die eigene Selbstliebe, die in allen Geschichten zur Geltung kommt: Frauen werden in den unterschiedlichen Hörbüchern und Genres von Männern als schöne, begehrenswerte Wesen gesehen und nicht heruntergemacht.

In einem Interview, das ich mit einer anonymen Nutzerin, 35 Jahre aus Lübeck, von Femtasy geführt habe, wird genau das deutlich, was Femtasy bewirken will. Die Nutzerin hat sich zunächst vorsichtig an die Stories herangetastet, doch die Hörbücher mit der Zeit immer intensiver genutzt. Eine männliche Leserstimme hat sie besonders gepackt und in ihr eine völlig neue und frische Sexualität hervorgerufen: „Ich fühl mich einfach besonders begehrenswert durch seine tollen Worte und seine Komplimente.“. Sie hat vor der Nutzung von Femtasy nie Pornos oder Ähnliches bei der Masturbation genutzt, da sie schon allein ästhetisch nicht angesprochen war.

WENN ich Pornos genutzt habe, dann hab ich Pornos gehört. Ich hab also einen Porno angemacht und dann den Laptop zugeklappt oder ein Shirt drübergelegt und einfach zugehört und es mir dabei selbst gemacht… mich hat der Film eher immer eingeschränkt als angemacht.

Seit regelmäßiger Nutzung von Femtasy fühlt sich meine anonyme Interview-Partnerin selbstbewusster, ist besser drauf und „strahlt“ förmlich, obwohl sie lediglich ihre Art, sich selbst zu befriedigen, verändert hat. Nicht nur Sex kann einen selbst und das eigene Auftreten verändern – auch die Zeit, die man mit sich selbst verbringt: „Ich hab sogar häufiger gehört, dass ich in letzter Zeit so „strahle“. Fast als wär ich verliebt – dabei masturbiere ich wirklich nur anders, haha! Ich warte auf den Tag an dem ich das meinen Kollegen einfach mal so ins Gesicht sage. Der Blick wird sicherlich unbezahlbar sein.“

Eine weitere anonyme Interview-Partnerin, 26 Jahre, hat das Gefühl, bei den Hörbüchern mitten im Geschehen zu sein, statt nur außenstehende Beobachterin, was sie zu „bombastischen Höhepunkten“ führt:

Viele Pornos wirken mir einfach zu mechanisch und wenig authentisch, bei Femtasy hingegen kann ich mir die Bilder durch meine eigene Fantasie selbst gestalten und die Szenen dazu wirklich „zum Leben erwecken“. Außerdem wird man durch die Hörgeschichten direkt mit „Du“ angesprochen, wodurch ich persönlich zum aktiven Darsteller anstatt eines passiven Zusehers werde, wie es bei Pornos der Fall ist. Es ist einfach nicht vergleichbar…

Was sich bei ihr seit regelmäßiger Nutzung von Femtasy verändert hat? „Seit Femtasy gehe ich achtsamer mit mir und meinen sexuellen Bedürfnissen um und versuche mir immer wieder bewusste Auszeiten vom Alltag und Zeit nur für mich und meinen Körper zu nehmen. Auch konnte ich eine Sex-Fantasie in die Realität umsetzen – dass mich diese Fantasie reizt, hab ich vor Femtasy ehrlicherweise gar nicht gemerkt… Femtasy hat viel verändert.“

Femtasy befindet sich momentan in der BETA-Phase, was Raum für viele weitere Hörgeschichten in der nahen Zukunft offen lässt. So sind Erweiterungen um von Frauen und Paaren gesprochene Aufnahmen sowie Gay-Stories geplant.

Traut euch und hört ein bisschen in die Geschichten hinein. Einfach die URL von Femtasy (www.femtasy.de) ins Smartphone eintippen und schon könnt ihr los hören – einen weiteren Eindruck könnt ihr euch auf dem offiziellen Instagram-Account machen @femtasy.de.

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Femtasy –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Die weibliche Lust & Pornos zum Anhören: Femtasy”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.