DIY: MIRROR COFFEE TABLE

16. November 2016 von in

Die „neue Opulenz„: so beschrieb Tine bei Journelles treffend die Trendwende, die schon seit einiger Zeit Einzug in die sonst minimalistisch eingerichteten Apartments hält. So sieht man jetzt überall hübsche Sideboards aus Mahagoni, prächtige Samtsofas, Vintage Barwagen, Paravents und Pflanzen über Pflanzen. Dazu kommt im besten Falle eine schöne Immobilie: Fischgrätenparkett, Stuck, große Fenster.

Hört sich ein wenig nach Omas überladener Bude an? Eigentlich nicht, denn Interiorstylisten halten sich trotzdem noch an die oberste Regel des Minimalismus: Weniger ist mehr! Jedes einzelne wertvolle Möbelstück braucht viel Platz, um zu gelten.

Und so kam ich zu meinen verspiegelten neuen Freund. Der Couchtisch, der schönes Fischgrätenparkett und Pflanzen und Samtsofas spiegelt und sich dabei sanft zurückhält und in die Umgebung einfügt – gleichzeitig aber auch ein bisschen Glanz und Glamour mitbringt. Für mich auch eine gelungene Abwechslung zu dem sehr warmen Messing/Gold Trend.

Das Beste daran: Ihr braucht dafür nicht viel mehr als die Nerven, eurem örtlichen Ikea einen Besuch abzustatten!

1x runder Spiegel (ca. 15€ bei Ikea)

1x 4er Pack quadratische Spiegel

__________

4x Winkel

1x Scharnier

Starkes doppelseitiges Klebeband

1x Lack in Farbe eurer Wahl

Zuerst befestigt ihr mit doppelseitigem Klebeband das Scharnier unten an die beiden Spiegelquadrate. Das Scharnier dient lediglich dazu, die Spiegel zusammenzuhalten.

Im Schritt 2 bestimmt ihr den Winkel der Beine und befestigt sie mit den Winkeln unten am runden Spiegel. Der Tisch müsste nun fest stehen. Bitte denkt daran, wirklich starkes Montage Klebeband zu benutzen, damit ihr den Tisch auch an der Tischplatte heben könnt.

Als letztes habe ich die Innenflächen der Beine und die Unterseite des runden Spiegels in einem hellem Nude lackiert.

ET VOILÀ!

output_zpgosd

5 Antworten zu “DIY: MIRROR COFFEE TABLE”

  1. Eigentlich ein sehr schönes DIY und vor allem ein schönes Ergebnis. Nur wären mehr Fotos hilfreich für eine bessere Anleitung. Wo z.B. sind die Scharniere und das Klebeband?

    • Ja, geht mir genau so. Das DIY gefällt mir außerordentlich, nur wird nicht ganz deutlich, wo alles anzubringen ist. Über ein paar mehr Details würde ich mich wirklich sehr freuen!! :)

    • Liebe Sabrina,
      das Gif wurde vorhin nicht angezeigt, vielleicht erkennst du es so etwas besser. Das Scharnier hält die beiden quadratischen Spiegel zusammen, damit man sie auch in einem anderen Winkel als 90° zueinander ausrichten kann. Das Scharnier befestigst du einfach mit dem Klebeband an den beiden Spiegeln. Die Winkel sind dann die Verbindungsstücke zwischen den quadratischen Spiegeln und der Tischplatte, da sind 90° ja gewünscht, und du klebst sie ebenfalls mit dem Klebeband fest!

Schreibe einen Kommentar