Rezept: Brokkoli-Pesto

6. April 2013 von in

Pesto habe ich immer im Kühlschrank, am besten in allen Variationen. Paprika-Pesto Calabrese, Basilikum-Pesto oder Pesto Rosso, alles schmeckt nicht nur zu Sonntagsnudeln, sondern vor allem auch auf Broten oder in Salatsoßen. Seitdem ich vor ein paar Jahren einige Zeit in einem Café gearbeitet habe, habe ich Pesto definitiv als Alles-Verfeinerer kennengelernt.

Höchste Zeit, um sich mal selbst an eins zu wagen. Basilikum-Pesto ist im Winterfrühling nicht wirklich machbar, ich päppele seit Wochen einen mitgenommenen Basilikumstrauch auf, bis die Sonne sich bald endlich ausreichend blicken lässt. Rucola mag ich einfach nicht so sehr, um daraus ein Pesto zu machen. Also eine andere grüne Variante: Brokkoli.

Zutaten:

  • Ein Kopf Brokkoli
  • 2 EL gemahlene Mandeln oder Pinienkerne oder je 1 EL von beidem (hier kann nach Belieben variiert werden, ich hatte für meinen Geschmack mit ca. 4 EL zu viel erwischt)
  • 5-10 EL Olivenöl
  • ordentlich Parmesan
  • mehrere Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, ein paar Blätter Basilikum

Brokkoli ein paar Minuten in Salzwasser kochen, Mandeln oder Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, Knoblauch anschließend in etwas Öl kurz anbreten. Gekochten Brokkoli, Mandeln bzw. Pinienkerne, Knoblauch, Parmesan, Salz, Pfeffer, Basilikum und Ölivenöl mit dem Pürierstab pürieren. Den Parmesan kann man nach Geschmack, das Öl nach Konsistenz-Belieben dosieren.

Guten Appetit!

_DSC0364

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Rezept: Brokkoli-Pesto”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.