Kolumne Schönheitswahn

Der absurde Schönheitswahn

26. Februar 2014 von in ,


Man hat es ja als Frau schon schwer genug. Die Medien – allen voran Frauenmagazine – bewerfen uns wöchentlich mit neuen Tipps und Tricks zum Abnehmen, den ultimativen Schönheitstipps und den innovativsten Anti-Aging-Ratschlägen. Andere Frauen mustern uns, die Konkurrenz ist schließlich groß, und kaum kneift die Jeans, freut sich so manche Zicke neben uns ein Loch ins eh schon leere Bäuchlein. Dann gibt es noch die zahlreichen Beauty-Firmen, die uns immer wieder neue Anti-Aging-Cremes vorführen, die besten Make-Ups entwickeln, immer bessere Wimperntuschen für umso längere Wimpern entwickeln und uns alle immer schöner machen wollen. Und wer beim momentanen Über-Hype „Vegan und Fit“ nicht mitmacht, ist sowieso eine faule Socke. Der Druck auf uns Frauen lastet schwer. Immer schöner, immer dünner, immer jünger. Nach dem Motto: Wer schön sein will, muss leiden.

Doch statt dass wir uns alle entspannen, uns eine Runde zurücklehnen und das Leben einfach mal genießen – samt Schokolade, Wein und einer zwickenden Hose – geben wir Frauen uns immer absurdere Tipps, um länger schön zu bleiben. So geschehen vergangene Woche bei The Beauty Departement. In dem Artikel Anti-Wrinkle-Pillow wird ein spezielles Kissen für den nächtlichen Schlaf vorgestellt, dass bestimmte „Schlaf-Falten“ verhindern soll. Dazu gibt es Erklärungen, wie sich Seiten-, Bauch- oder Rückenschläfer am besten künftig betten, um keinerlei Falten zu riskieren.

Meine erste Überlegung war: Oh, ich schlafe seitlich. Das ist schlecht. Meine zweite Reaktion: Ich glaube, es hakt!
Mal ehrlich, mir ist es erstens wirklich schleierhaft, wie man sich so ein hässliches, unbequem anmutendes Kissen kaufen kann – Falten hin oder her. Zweitens ist Schlaf – eines der wenigen Dinge in unserem Leben – nicht kontrollierbar. Wenn ich seitlich einschlafe, meine Haut an den Backen noch richtig straffe (ja, soll man machen, um möglichst wenig Falten zu „provozieren“), heißt das noch lange nicht, dass ich genauso wieder aufwache. Und drittens: Ich will erholsamen Schlaf, schöne Träume und entspannte Nächte. Und bestimmt nicht auch noch die Falten-Falle Bett zum (nicht-existenten) Problem machen.

Denn: Wir werden alle älter. Falten sind ein natürlicher Lauf der Dinge. Ich gebe zu: So manchem Druck beuge ich mich – und das natürlich gerne. So benutze ich schon seit einigen Jahren eine Augencreme, um ersten Fältchen vorzubeugen. Auch intensive Gesichtspflege und das tägliche Schminken und Abschminken stehen weit oben auf meiner Beauty-Prioritätenliste. Genauso wie ich  auch immer wieder auf die neusten Wimperntuschen reinfalle oder mir hin und wieder eher schwachsinnige Frauenmagazins-Tipps zu Herzen nehme. Doch Schönheit um jeden Preis? Niemals!

Ich will das Leben genießen, nicht jedes Schoko-Crossaint bereuen, mein Glas Wein trinken, mir keine Gedanken um ein Kleidergröße mehr oder weniger oder erste Falten machen. Ich will abends ins Bett springen – und einfach entspannt einschlafen und morgens zerknautscht, aber erholt aufwachen. So startet es sich sowieso viel entspannter, sorgenfreier – und auf lange Sicht auch sicher faltenfreier in den Tag. Seitenschlaf hin oder her.

Übrigens: Ich begegne beruflich auf dem Roten Teppich öfter Frauen, die 50 sind, gerne aber wie 30 aussehen wollen. Und dann gibt es die Frauen, die 50 sind und wie 50 aussehen. Wirklich von Natur aus schön, authentisch und mit Ausstrahlung sind  immer nur die Zweiteren.

All unsere Kolumnen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

27 Antworten zu “Der absurde Schönheitswahn”

  1. Wenn Frauen plötzlich beschließen würden, mit sich selbst und Ihrem Aussehen zufrieden zu sein, gingen wohl so einige Branchen zugrunde…

    Es ist durchaus löblich, dass durch Trends wie „Vegan for fit“ mehr Menschen an eine pflanzliche Ernährungsweise herangeführt werden, aber dieser aktuelle (Fitness-)Hype, inkl. radikaler Detoxkuren etc., setzt junge Frauen so unter Druck, dass es schon fast wieder an ein zwanghaftes, essgestörtes Verhalten grenzt.

    Klar kann sich kaum jemand voll und ganz von diesem Schönheitswahn emanzipieren, aber ein wenig mehr Gelassenheit kann glaube ich nicht schaden :).

    • Liebe White Noise,
      absolut – und so mancher Schönheitswahn macht ja auch Spaß – wie neues Make Up kaufen etc.
      Aber dieser immense Druck, der ausgeübt wird, sich ja nicht zu viele Schokotörtchen zu gönnen, ist wirklich schwierig. Und da sollte man sich einfach entspannen und das Schokotörtchen wirklich genießen! :)

  2. Word!!

    Von diesem komischen Kissen hab ich glücklicherweise bisher noch nix gehört.

    Und ja, ich bin eine total faule Socke, weil ich nicht beim vegan&fit-Hype mitmache. Dazu ess ich viel zu gerne Fleisch und Milchprodukte. Das geb ich gerne zu.
    oh, und Schokotörtchen… mjam!

    Übrirgens glaub ich auch, dass ein gesundes Umfeld/Freundeskreis helfen kann. Ich und meine Freundinnen sind alle mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo wir meistens unseren Körper mögen und respektieren. Da jagt keine einem Vegan- oder Detox-Trend hinterher… Gesunde Ernährung ist auch ohne möglich.

    Bestes Beispiel für Frauen, die einfach toll altern und immer schön aussehen, sind mMn Helen Mirren, Judi Dench und Maggie Smith. Jaaa, ich hab ein Faible für britische Schauspieler ;-)

    Gruß Christina

    • Ohja, Helen Mirren, Judi Dench und Maggie Smith sehen echt toll aus!
      Und wie du sagst, ein gesundes Umfeld macht auch viel aus, als wenn man im ständigen Konkurrenzkampf ist. Es ist ja viel schöner, gemeinsam gutes Essen zu genießen, als ständig drüber zu reden, wer wie viel abgenommen/zugenommen hat ;)

      Liebe Grüße!

  3. Also allem außen vor gelassen, finde ich die vegane Ernährung sehr erstrebenswert. und zwar nicht um extra dünn, lange schön oder besonders gehypt zu werden, sondern weil ich finde, dass wir in der heutigen Zeit echt umdenken müssen… wie wir mit Ressourcen und anderen Lebewesen umgehen – aber ich spar mir jetzt die vegane Probaganda ;-)
    Jedenfalls freue ich mich, wenn das mehr Anhänger findet – allerdings gebe ich dir Recht: hoffentlich aus den richtigen Gründen und nicht um kurzzeitig einem Trend zu folgen, oder um sich dünn zu hungern!!

    • Liebe Xenia,
      ich ernähre mich ja auch vegetarisch und finde eine vegane bzw. vegetarische Ernährung auch gut. Der momentane Hype ist meiner Meinung nach nur etwas übertrieben, weil die wenigsten dies wohl aufgrund der Ressourcen machen, sondern um zu verzichten, um zu detoxen, um abzunehmen. Wie gesagt, jeder soll am besten selbst entscheiden, was er tun will in Sachen Ernährung, Schönheit und Co. – es wäre nur eben schöner, wenn der gegenseitige Druck weniger wäre. :)

  4. Das Kissen ist ja vollkommen Schwachsinn… was ich an diesem Schönheitswahn so traurig finde, ist dass er so früh anfängt, Jugendliche fühlen sich ja so schon in ihrer Haut unwohl und dann werden pubertierende Mädchen mit diesen Photoshop Models bombardiert und dieser Komplex, dass man nicht wie Gisele Bündchen aussieht, zieht sich durch die besten Jahre die wir haben… weil im Grunde werden wir nie wieder so jung aussehen wie jetzt und es ist schade wenn man mit 50 merkt, dass man mit 20-30 absolut keinen Grund hatte sich unschön zu finden. Und dann mit 80 das gleiche über die 50…. Und dieser Vegan & Fit trend geht mir absolut gegen den Strich, vor allem die Leute die behaupten sie seien nach einem Sellerie-Avocado-Spinat Smoothie zum Frühstück satt…

  5. „uns alle entspannen, uns eine Runde zurücklehnen und das Leben einfach mal genießen – samt Schokolade, Wein und einer zwickenden Hose“ so wunderbar!!!

    Allerdings kenne ich Frauen, die 50 sind und – wirklich kein unsinn!!! – wie 30 aussehen. Aber die haben sich weder operieren lassen, noch sich in irgendeiner weise angestrengt. klar sind es auch die gene, aber auch – so denke ich zumindest – sehr oft auch dass entspannte geniessen und sich nach sich selbst und der eigenen persönlichkeit zu richten, und nicht danach was frau in welchen alter zu sein hat. Denn leider, oder zum glück, altern wir alle ganz, ganz unterschiedlich schnell oder langsam. Und daran ändert keine creme und kein kissen etwas. Daher – her mit der schokolade dem wein und – allem was ein bisschen glücklich macht.

    • Danke! :)

      Absolut, die Frauen gibt es natürlich auch – und die dürfen sich auch glücklich schätzen, dass sie gute Gene haben. Aber wie du sagst, ich denke, je entspannter man mit dem Altern umgeht und so kleine Helferlein benutzt, umso schöner altert es sich und so nimmt es auch die Umwelt auf :)
      Auf ein Stück Schokolade und Wein :)

  6. du hast mit deinem text vollkommen recht. vor ein paar tagen bin ich 20 geworden, also falten halten sich in grenzen :D undsonst will ich mich auch nicht beklagen: ich könnte wahrscheinlich auch ein paar mehr kilo auf den rippen haben. leider schaffe ich es abends einfach nicht vorm fernseher zu sitzen OHNE eine tüte chips. ich denke mir immer: ach was solls, kannste dir mal gönnen, so schnell wirst du nicht „fett“ (und selbst wenn…). aber ich muss mich immer wieder dabei erwischen, wie ich, nachdem die tüte leer ist, denke: du hättest doch auch einfach obst knabbern können oder gemüse oder.. oder gar nichts.. es ist einfach schlimm, wie die medien (die ich aber keineswegs verteufeln will), vielmehr die gesellschaft ständig und am laufenden band unterschwellig auf einen einwirkt. manchmal frage ich mich, wie es wäre nach z.b. kuba zu gehen und dort zu leben. wahrscheinlich hätte man andere probleme… aber so richtig aufstemmen kann man sich dagegen nicht, auch wenn man es versuchen will, jede generation ist mit irgendwelchen unnötigen(!) problemen gesegnet..

    liebe grüße, lena
    http://gregoryxgregory.blogspot.de

  7. Aus der Seele gesprochen.

    Liebe Antonia,

    da erwischt man sich selbst dabei, wie man kritisch in den Spiegel blickt, sich dreht und fragt: „War diese kleine Wölbung da an den Hüften denn schon?!“. Auch der rechtfertigende Spruch „Ich habe heute nämlich noch gar nichts gegessen!“, der Kollegin nachdem sie sich einen Salat – „Dressing bitte seperat!“ – bestellt hat gehört schon, ebenso wie der tadelnd erhobene Zeigefinger der frei nach dem Motto „kurz auf der Zunge lange auf der Hüfte“ mir mein Stück Kuchen zum Cafe madig machen möchte, dazu.
    Genießen. Leben. Die zwei drei Kilo zuviel eben zwei drei Kilo zuviel sein lassen. Problemzonen weiträumig mit den Augen umgehen und sich annehmen. Mögen. Positiv sein – leben – genießen. Und dann grinsend nicken wenn die Kollegin mal ganz vorsichtig fragt, ob sie wohl ein kleines Stückchen probieren dürfte. Schließlich sehe der Schokoladenkuchen unglaublich gut aus und: „Ich habe nämlich schon so lange keine Schokolade mehr gegessen…“. Ich schon! Ziemlich lecker.

    Einen sonnigen Start in den Frühling wünsche ich Euch!

    Ich mag Euer Online-Magazin sehr. Sehr! Drei starke schöne Frauen.

  8. “You know what’s really, powerfully sexy? A sense of humor. A taste for adventure. A healthy glow. Hips to grab on to. Openness. Confidence. Humility. Appetite. Intuition. Smart-ass comebacks. Presence. A quick wit. Dirty jokes told by an innocent-looking lady. (…) A woman who realizes how beautiful she is.”
    Courtney E. Martin, “Perfect Girls, Starving Daughters”
    :)

  9. Wahre Worte!
    Schön, dass du es ansprichst und hoffentlich erreichst du damit auch den ein oder anderen!
    Ich finde es teilweise wirklich absurd, mit welchen „Hilfsmitteln“ man (Frau) sich tagtäglich herumschlagen muss, nur um zu verschleiern, wie man wirklich aussieht..
    Das kann auf Dauer nicht glücklich machen!

    Alles Liebe,
    Marlene

  10. Sehr gut geschrieben!
    Ich finde bedenklich, was für einen grossen Einfluss die Werbung und die Medien auf unser Selbstbild haben und uns somit dazu bringen, solche Kissen oder ähnlichen Unsinn zu kaufen, weil wir glauben, ansonsten nicht schön genug zu sein. Alles was Anti-Aging betrifft finde ich sowieso kacke – schlank zu sein ist meiner Meinung nach durchaus erstrebenswert, nicht dünn, nicht dick, sondern normal schlank halt. Das kann alles sein von Grösse 34 – 42, je nach Grösse und Körperbau. Nicht weil schlank automatisch schön bedeutet, sondern weil Menschen die sich fit halten gesünder sind und gesünder aussehen.
    Anti-Aging hingegen macht mich ganz fuchsteufelswild, weil ich finde, dass alt werden ein ganz natürlicher Prozess ist, der zum Leben gehört. Ältere Frauen gefallen mir oft besser als jüngere, weil man ihnen die Erfahrung ansieht, weil sie oft sehr stilsicher und selbstbewusst wirken.
    Und die Falten, wie auch die grauen Haare sind meiner Meinung nach nichts, was Schönheit hindern, sondern im Gegenteil unterstreicht.

  11. Deinen inneren Dialog habe ich auf das Wort genau auch geführt beim Lesen des Beauty Department Artikels :-D

    Ich bin übrigens schon seit 12 Jahren Veganerin, aus ethischen Gründen, und es die Entwicklung vegan=fit ist schon lustig. Da wurde man nun jahr(zehnte)lang als wandelnde Mangelerscheinung betrachtet, die praktisch mit einem Bein schon im Grab steht und plötzlich ist man, von einem Tag auf den anderen, fit wie ein Turnschuh. Großartig! Einerseits finde ich den Trend super, denn von so einer veganen Produktvielfalt in jedem Dorf-Supermarkt hat man lange nur träumen können. Andererseits ist die Reduzierung auf einen Fitness/Beauty-Aspekt so schade und das Ende wahrscheinlich auch absehbar.

  12. Wie wahr! Und wirklich schön geschrieben.
    Das was uns dabei immer nur unglücklich macht ist das ständige Vergleichen. Und bei der Vielfalt die einem dargeboten wird ist es natürlich immer schwierig sich nicht mit anderen zu vergleichen. Dabei ist das letzlich meiner Meinung nach eins der schwerliegendsten Fehler. Wir, besonders Frauen vergleichen sich viel zu oft. Klar kann man immer noch besser, noch schöner, noch dünner sein, aber wenn das das einzige Ziel im Leben ist vergeudet man doch sein eigenes, schönes Leben im eigenen schönen Körper.
    „Wanting to be someone else is a waste of who you are.“
    Ich glaub ich kann dem Artikel nichts weiter hinzufügen. Sollte viel öfter ausgesprochen werden!
    Schönen Abend noch:)

  13. Du hast es mal wieder so unglaublich gut auf den Punkt getroffen.
    Natürlich ist es gut, wenn wir uns manchmal bewusster darüber werden, dass wir unserem Körper Gutes tun sollten. Und so sind Sport, cleane Ernährung und die ein oder andere Faltencreme ja gar nicht schlecht, aber das Leben soll doch auch Spaß machen und zum Spaß gehören für mich Schokotörtchen, da hast du Recht ;)
    Übrigens ist das Problem nicht nur eins der Frauen, denn gerade was sich zur Zeit auf instagram abspielt, setzt auch die Männerwelt sowas von unter Druck.
    Jeder postet seinen ultraschlanken oder eben übermäßig trainierten Körper und gerade so mancher Herr kann das nur erreichen, wenn er auf Proteinpulver u.ä. setzt, auch ein ganz schlimmer Trend.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.