Interieur: Spieglein, Spieglein an der Wand – wo ist der schönste im ganzen Land?

20. Februar 2015 von in

Foto: Tumblr // Collage: runder Wandspiegel, weißer Standspiegel, schwarzer Tischspiegel, Spiegel mit Rollen, brauner Standspiegel, Strapspiegel

Amelie ist umgezogen und im gesamten amazed-Team ist das Interieur-Fieber ausgebrochen. Vielleicht liegt’s an Amelies Umzug, vielleicht auch ein bisschen am aufkommenden Frühling und vielleicht auch an meiner Prokastination beim Thema Magisterarbeit, aber ich räume auf, um und verschönere meine vier Wände. Nachdem im Wohnzimmer eine neue Kommode eingezogen ist, muss als nächstes ein neuer Spiegel her. Denn seit über vier Jahren habe ich einen wunderschönen großen Standspiegel, der jedoch in der Mitte zerbrochen ist. Bisher konnte ich mich einfach nicht trennen, aber so langsam wird’s wirklich Zeit.

Der neue Standspiegel sollte am besten wieder mindestens über 1,60 Meter groß sein und am liebsten einen weißen Holzrahmen haben. Auch darf er ruhig etwas schwerer sein und muss einfach auf den ersten Blick wirken. Denn für mich ist der Spiegel nicht nur Nutzungsgegenstand, sondern auch Interieur-Accessoires. Mein derzeitiger Favorit ist dieser hier, ganz zufrieden bin ich aber noch nicht. Die meisten Standspiegel, die mir bisher über den Weg gelaufen sind, sind leider purer Kitsch. Silberner Rahmen, goldene Schnörkel und so weiter. Gleichzeitig sind minimalistische Spiegel dann sehr schnell sehr teuer. Die Suche geht also erstmal weiter, bis ein würdiger Nachfolger für meinen Herzensspiegel gefunden wurde.

Gleichzeitig schleiche ich ja um die sogenannten Strapspiegel herum, Hay hat ihn, glaube ich, erfunden, viele Interieur-Designer ziehen nach. In meinem Flur würde sich so ein Spiegel richtig gut machen – noch suche ich aber nach einer günstigen Alternative.

In der Galerie seht ihr noch ein paar weitere schöne Spiegel – ich freue mich aber über jeden Tipp, wo ich einen großen Standspiegel oder einen günstigen Strapspiegel finde!



Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

6 Antworten zu “Interieur: Spieglein, Spieglein an der Wand – wo ist der schönste im ganzen Land?”

  1. Liebe Antonia, ich versuche ja stets einen Bogen um Ikea zu machen, aber wer hat, der hat. Ich schwöre auf den STAVE Spiegel in 70×160 cm, der bei mir einfach an der Wand lehnt – er ist schön groß und schwer und meine Besucher freuen sich jedes mal darüber, sich dort von Kopf bis Fuß betrachten zu dürfen. der HOVET Spiegel ist sogar noch höher, noch breiter und noch schwerer (einziger Wermutstropfen: Silberrahmen). Beide sind jedenfalls schön schlicht.
    Ich wünsche ein schönes Wochenende
    Olga

  2. Hallo Antonia, ich habe auch lange gesucht, denn ich wollte einen schlichten, ca 2m grossen und 80cm breiten Spiegel mit simplem, weissem Holzrahmen. Letztlich habe ich den anfertigen lassen, das hat glaub ich so 150 Euro gekostet – ich konnte also die Measures etc alles selbst auswählen. Am Ende habe ich eine Spiegelplatte auf eine Holzplatte kleben lassen, hat also gar keinen Rahmen, sieht aber wirklich super aus.
    Der lehnt bei mir jetzt einfach an der Wand, ähnlich wie hier http://stylizimoblog.com/before-and-after-bedroom/

    Ich habe das über ein Möbelgeschäft, bei dem ich damals parallel mein Sofa gekauft habe, gemacht; die haben es aber wohl einfach beim Glaser so bestellt. Hab jetzt auch grad nochmal gegoogelt, es gibt auch Seiten, wo man Spiegel online anfertigen kann :-)
    Ich finde, es ist das Geld wert, denn er ist so schlicht, dass ich ihn überall werde einsetzen können.

    Vielleicht wäre das ja auch was für dich :-)

    Viele Grüsse!

  3. Also wenn dein jetziger Spiegel doch eigentlich super ist und es nur am Riss liegt, lass doch einfach das Spiegelglas ersetzen. Dann muss auch nicht das ganze Teil auf den Müll und vielleicht sparst du sogar noch. ;)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.