Interior Update: Kleinkram für Amelies Wohnung

6. September 2018 von in

Foto: Thanks to @tobiaswahl

IM UHRZEIGERSINN: Teppich – Kaffeefilter – Zwergpfeffer Vase Schwarz – Schaufel und Besen – Vase Body – Cleaning SoapGlasvasen

Mental bin ich bereits voll im Herbst, auch wenn dieser sich hier in Berlin noch so gar nicht blicken lässt. Einer der vielen Vorteile meines Umzugs ist nicht nur das fantastische Wetter, das mich in diesem Jahr hier erwartete, sondern auch die Möglichkeit, meinen Lebenstraum zu erfüllen, endlich in einer Altbauwohnung leben zu dürfen. Jeden Morgen freue ich mich über die Holzböden, die absurd hohen Decken, den Stuck und die riesigen Fenster, und ich erinnere mich bei meinem ersten Kaffee gerne an die Tage zurück, an denen ich von genau einer solchen Wohnung träumte, in der ich heute sitze und eben meinen Kaffee genieße.

Damals stellte ich mir vor, dass alle Möbel und der ganze Kleinkram, den ich besitze, in einer Altbauwohnung noch so viel schöner aussähe. Und wer hätte es gedacht, heute kann ich meiner damaligen Vermutung Glauben schenken, denn wenn ich mich hier so umschaue, sehen meine neuen vier Wände doch ganz ordentlich aus.

Plötzlich macht mir Interior so viel Spaß wie noch nie. An manchen Tagen wandere ich gedankenversunken auf dem knarzenden Holzboden auf und ab, sehe mich um und gebe mich meiner inneren Stimme hin: Was könnte noch anders? Was kann ausgetauscht werden? Was ist nicht mehr nötig? Was schon? Ich grüble und könnte dabei nicht glücklicher sein.

Wie ich schon sagte: Mental bin ich bereit für den Herbst. Denn an Regentagen gibt es nichts Schöneres, sich im Bett zu verkriechen, Tee zu trinken, ein Buch zu lesen und es sich mit kleinen Glücklichmachern noch gemütlicher in der Wohnung zu machen.

Noch mehr Kleinigkeiten für die Wohnung:

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.