Lebensretter am Sonntag

22. August 2014 von in

1. Das Essen
Wichtig ist das Grundgerüst (zumindest vorausgesetzt, ihr möchtet den Sonntag daheim verbringen): das Essen. Chips, Süßigkeiten, Obst, Gemüse, eben das, was das Herz begehrt. Am besten kauft ihr euch Dinge, mit denen ihr euer Lieblingsessen zubereiten könnt. Beispielsweise liebe ich Ofengemüse, wie Auberginen, Paprika, Zwiebeln und Kartoffeln mit einem Kräuter Dip aus Joghurt, Zitrone und Chilli.

2. Der Film
Da kommt es jetzt natürlich darauf an, in welcher Stimmung ihr seid. Wenn ihr sentimental seid und auch in dieser Stimmung bleiben wollt, wären romantische Filme wie Little White Lies, Paris je t’aime oder Une Femme est une femme eine Option. Für wen eher seichte Filme in Frage kommen, Liebeskomöden, wie sie sich so schön nennen, kann sich perfekt mit The Awkward Moment, Bridget Jones, Friends with Benefits oder Easy A unterhalten (ja, ich stehe auf diesen Schund). Wer das gute Zeug, also die anspruchsvollen Filme, auch gerne alleine sieht, dem lege ich wärmstens 12 Angry Men, The Usual Suspects, Vertigo oder 12 Monkeys ans Herz.

3. Die Serie
Wer keine Lust auf Film schauen hat, sondern sich mit noch seichterem Kram beschäftigen möchte (wie gesagt, man darf den Sonntags-Zustand nicht unterschätzen), der möge auf Serien zurückgreifen. Jeder kennt die Serie Friends, aber habt ihr sie wirklich mal komplett durch geschaut? Nein? Dann unbedingt ansehen – sie gehört nämlich, meiner Meinung nach, zu den besten Serien überhaupt. Weiter geht’s mit Sex and the City, Parks and Recreation, Modern Family, Community, Freaks and Geeks, und, und, und… nichts dabei? Dann wäre vielleicht noch eine Doku auf der Arte-Mediathek eine Option. Bis Ende August gibt es dort beispielsweise die 90er Jahre Ausgabe – eine herrliche Beschäftigung, wenn ihr mich fragt.

4. Das Hörspiel
Ich bin nicht sonderlich bewandert, was Hörspiele betrifft. Im Winter höre ich immer wieder gerne das Kinderbuch „Der König von Narnia“ (jaja, ich enthülle gerade meine dunkelsten Geheimnisse). Mein All Time Favorit sind Die ???, die jeder mal gehört haben sollte. Ihr habt ungefähr 200 Folgen, die euch ganz sicher den Sonntag versüßen – also auf geht’s!

5. Das Buch
Für wen die oben genannten Ideen nichts sind, dem ist immernoch zu helfen. Zum Beispiel mit dem Klassiker: den Büchern. Gerade lese ich Magic Hoffmann von Jakob Arjouni und bin schwer begeistert. Eine großartige Beschäftigung! Außerdem ist Faserland von Christian Kracht ein unglaublich gutes Buch sowie Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen von Frank Spilker.

6. Das Kino
Wer Lust hat, die Wohnung zu verlassen, dem empfehle ich das Arena Kino in München (allerdings gibt es dort kein Popcorn – nur, falls das für irgendwen ein Muss sein sollte) oder die Museumslichtspiele. Schöne alte Kinos mit super Filmen! Außerdem liebe ich ebenso das City Kino in der Sonnenstraße, auch wenn es nicht gerade der ultimative Geheimtipp ist. Trotz allem sind dort die Popcorn so süß wie sonst nirgendwo und OV-Filme gibt es ebenso anzusehen.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

6 Antworten zu “Lebensretter am Sonntag”

  1. ..ich persönlich liebe es Sonntags früh aufzustehn (nein ich bin nicht krank ;) ) und durch die leeren Strassen der Stadt zu gehn.. Dann gehe ich an einen Aussichtspunkt und blicke auf meine Stadt runter. Manchmal habe ich das Gefühl, ich kann die Menschen schlafen hören da oben… Echt toll!

    Was auch eine Sonntags-Beschäftigung für zu Hause sein könnte: BASTELN! Auf pinterest.com gibt es ja tonnenweise tolle DIY’s … !

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.