Filmtipps am Sonntag

8. September 2013 von in ,

Meine heutigen Filmtipps haben vielleicht den Namen „Tipp“ nicht verdient. Denn wahrscheinlich kennt sie jeder und die meisten haben sie schon gesehen. Denoch gehören beide Filme zu meinen absoluten Lieblingen, weshalb sie meiner Meinung nach nicht die meisten gesehen haben sollten, sondern alle. In beiden Filmen sind die Altersunterschiede der Hauptfiguren enorm – an dieser Stelle möchte ich nur sagen, dass sowas vielleicht eher im Film als in der Realität geschieht. Ab und an bestimmt, doch romantisch ist es vermutlich eher als Fiktion; doch wer weiß.

Léon

Der Auftragskiller Léon führt ein recht einsames Leben. Sein einziger Kontakt außerhalb von Schießereien ist eine Pflanze, die er hegt und pflegt und die keine Wurzeln hat. Nebenan wohnt das 12-jährige Mädchen Mathilda, das in einer grauenvollen, von Gewalt und Dummheit beträufelten Familie aufwächst – einzig ihr kleiner Bruder ist ihr Licht am Ende des Tunnels. Ihre Familie wird ermordet, weshalb sie Unterschlupf bei Léon sucht.

Mathilda wird die Komplizin von Léon und während sie lernt, wie man Schusswaffen bedient, nähern sich die beiden an. Sie verlieben sich. Neben der eher ungewöhnlichen Geschichte, die von einer Liebe zwischen einem kleinen Mädchen und einem erwachsenen Serienkiller erzählt, ist auch die Ästhetik im Film eine ganz großartige. Mathilda wird zu einer kleinen Ikone und Léons runde Sonnenbrille legendär.

Harold & Maude

Harold wächst in einer sehr wohlhabenden Familie auf und wie es oft so ist, mit den reichen Familien und den Außenseitern, versteht er sich nicht allzu gut mit seiner verklemmten Mutter. Diese will ihn unbedingt unter die Haube bringen, doch ein kleines Problem ist, dass Harold gerne regelmäßig Selbstmorde vertäuscht und somit alle potenziellen Ehefrauen verschreckt. Ein weiteres Hobby von dem Jungen ist es, Beerdigungen zu besuchen. Dort lernt er die 79-jährige Maude kennen, die sich ebenfalls ab und an auf Beerdigungen blicken lässt. Die zwei freunden sich an und verlieben sich ineinander. Anders als er ist Maude ein lebensfroher Mensch – sie bringt ihm bei, Spaß am Leben zu haben und es zu genießen. Untermalt wird die herzzerreissende Liebesgeschichte mit Musik von Cat Stevens. And if you want to sing out, sing out!

Alles zum Thema Sehen.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

9 Antworten zu “Filmtipps am Sonntag”

  1. Ja, das Buch von Léon habe ich auch gelesen, aber da ich zum einen schon seit Jahren keine Filme oder Fernsehen schaue und zum anderen früher so oft vom Film im Gegensatz zum Buch enttäuscht war, habe ich mir den Film auch noch nicht angeschaut. Ich behalte den Film aber auf jeden Fall im Hinterkopf, falls ich doch mal wieder das Bedürfnis verspüren sollte, mir einen Film anzusehen :)

    LG, Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

  2. Harold & Maude ist einfach ein richtig schöner Film! Es ist schon eine Weile her, als ich ihn das letzte Mal gesehen habe, aber jetzt ist er wieder voll in meinem Blickfeld – vielen lieben Dank! Und das Lied von Cat Stevens ist so wundervoll. :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.