Filmtipps: Unkompliziert kompliziert

4. April 2013 von in

Ich gehe davon aus, dass es jedem schon mindestens ein Mal in seinem Leben so ging. Man liegt im Bett, hätte eigentlich Lust auf einen netten Filmeabend mit dem Freund, der Freundin, mit dem Haustier, den Eltern oder dem Whiskey. Ich gehe sogar noch weiter und sage, dass jeder von uns nahezu immer das Problem hat: Was für ein Film soll’s denn diesmal sein? Es folgt ein verzweifelter Facebook-Status „Kennt jemand einen guten und gleichzeitig lustigen Film?!“. Zehn Trailer und kein bisschen schlauer später, denn Your Next Film hilft selten, schaut man halt dann irgendwas – eher halbherzig. Eigentlich kennt jeder von uns gute Filme, aber auf Anhieb sind sie nicht parat.

Meine heutigen Filmtipps sind für diejenigen, die ebenso wie ich den französischen Charme in einem Film schätzen. Es muss gar nicht zwangsläufig einer aus Frankreich sein – ein Touch davon reicht vollkommen aus. Oftmals braucht es in einem richtig guten Film keine packende Storyline, keine verzwickten Geschichten und vor allem braucht es bei solchen Filmen keine besonders aufregenden Effekte (da spricht wohl das Mädchen aus mir…).

Diese Filme sind für einen Abend alleine geeignet, man trinkt zu solchen Filmen ein Glas Rotwein, isst Schokolade, man nahm zuvor ein langes Bad zu sich, ist entspannt und etwas sentimental. Das ist natürlich der Optimalfall – andere Situationen sind auch herzlich zu meinen folgenden Filmen eingeladen: Die unkomplizierten komplizierten Filme, mit viel Dialog, viel Atmosphäre, viel Wahrheit und wenig Handlung. Die Filme, bei denen man nachher auch nicht viel schlauer ist als vorher, aber die hängen bleiben.

LittleWhiteLies

Kleine wahre Lügen
Eine Gruppe von langjährigen Freunden verbringt wie jedes Jahr ihren Urlaub im Sommerhaus am Meer in Cap Ferret mit dem kleinen Unterschied, dass einer der Runde einen Verkehrsunfall hatte und im lebensbedrohlichen Zustand im Krankenhaus liegt. Nach und nach kommen die zwischenmenschlichen Beziehungen der Freunde untereinander auf, vergangene Erlebnisse, die in dem wunderschönen Anwesen stattfanden. Es passiert nicht viel, doch gleichzeitig wird der Film nicht langweilig – im Gegenteil.

Geeignet für: Leute, die sich einen netten Abend machen wollen, ohne sich auf besonders hohem Niveau konzentrieren zu müssen, aber den Gehalt in einem Film nicht missen wollen. Freunde des französischen Films sind hier gut aufgehoben und diejenigen, die nichts gegen dramatische Szenen haben.

Woody_Allen_02

Manhattan
Ich stehe auf Woody Allens Stil – ich sehe mir seine Filme immer dann an, wenn ich etwas „seichtes mit Anspruch“ möchte. Über sich selbst sagte er, dass er noch nie einen legendären Film gemacht hätte, weil er so ungeduldig wäre und sich seine Werke deshalb vielmehr durch Quantität auszeichneten. Was irgendwie stimmt, wie ich finde, denn ich kann mir seine Filme immer ansehen, aber so richtig geplättet war ich danach nie. Manchmal möchte ich das aber auch gar nicht und dann kommt mein Lieblingsfilm vom Herrn Allen zum Einsatz, da die Gespräche und Bilder in dem Schwarz-Weiß-Streifen meiner Meinung nach fast jeden anderen von ihm übertreffen: Manhattan.

Geeignet für: Schwarz-Weiß-Fans, Liebhaber des langen, guten Gesprächs und für die, Woody Allens Humor genauso schätzen wie ich.

dietraumer

Die Träumer
Der Film ist hängen geblieben. Ich sah ihn vor einigen Jahren an und auch nur ein Mal und trotzdem kann ich mich genau an ihn erinnern und das will was heißen (wie oft ich schon Handlungen und Filme verdreht- oder gar vergessen habe). Ein junger Amerikaner macht 1968 seine Erfahrung im wilden Paris. Dort lernt er ein Geschwisterpaar kennen, das ihn in ihre seltsame Welt entführt, die er zwar skeptisch entgegen tritt, sich dennoch Hals über Kopf in sie verliebt.

Geeignet für: Freunde des etwas anspruchsvolleren Films und der verstrickten Beziehungs- und Liebesgeschichten. Personen, die die Realität im Film nicht unbedingt brauchen und wenn jemand sehr verklemmt ist, sollte er Die Träumer doch eher sein lassen.

Wer Interesse an weiteren Filmtipps hat, der möge sich in unserer Kommentarfunktion darüber auslassen – es fallen mir bestimmt noch ein paar Genres ein, abseits von „Action, Komödie & Thriller“.

Credits: Tobis Film, Concorde Filmverleih GmbH

Sharing is caring

15 Antworten zu “Filmtipps: Unkompliziert kompliziert”

  1. die träumer kann ich auch absolut empfehlen. der film
    les chansons d’amour ist so ähnlich, zumindest auch mit louis garrel. ansonsten mag ich gern filme mit der schauspielerin audrey tautou, die haben alle irgendwie ein bisschen was von die perfekte welt der amelie.

    du hast einen guten filmgeschmack, also gern noch mit mehr tipps her :)

  2. Ohja, „Die Träumer“ sind toll!
    Weitere absolut geniale Filmtipps von mir:
    Happy go lucky –> für mich die englische Amelie
    Moonrise Kingdom –> eine der schönsten Liebesgeschichten überhaupt … und ja, Wes Anderson
    Darjeeling Limited –> Wes Anderson halt :)
    A single man –> melancholisch, kühl und trotzdem sehr berührend

    lg,
    Sarah

  3. Die Träumer mag ich auch unheimlich gerne. Und oft französisches Kino, zB Lemming von Dominik Moll, Wahnsinnig verliebt mit Audrey Tautou oder auch alte Filme mit Alain Delon, Romy Schneider etc. Oder auch ganz simpel aber sorgt für gute Laune: Ein gutes Jahr. Und Eva Green mag ich ebenfalls sehr, da ist Cracks von Jordan Scott ein weiterer Liebling. Allen ist mir ehrlich gesagt nicht ganz geheuer, aber das, was ich von seinen Filmen gesehen hab, war ganz unterhaltsam. Und den dritten möchte ich jetzt sehen, danke dafür! LG

    • Von der Übersicht ganz oben hab ich den Screenshot mit Marion Cotillard tatsächlich zuerst für einen Frame aus „Ein gutes Jahr“ gehalten.
      Erwähnenswert meinerseits sind dann noch Chocolat und Gosford Park. Ersterer ist wie eine Mischung aus französischem Film und englischem Film, während Letzterer komplett englisch ist.

  4. Oh, toll! Die Träumer mag ich sehr und Marion Cotillard ist eine der schönsten, begabten Frauen überhaupt. Kleine wahre Lügen kommt auf jeden Fall auf meine Liste und mein nächster Woody Allen-Film steht wohl auch schon fest.
    Irgendwer hat hier was von Restless gesagt, da stimme ich zu, der Film ist wunderschön. Du brauchst dir nur den Trailer angucken, dann kannst du nicht anders als dir den Film zu besorgen.
    Du kennst bestimmt Xavier Dolan, oder? Wenn nicht, schau dir einen seiner Filme an – du wirst sie lieben. Der Mann ist grandios für dich, wenn du Französische Filme magst.
    LG
    Elif

  5. Wunderschöne Filme, die du da vorgeschlagen hast. Was neue Filme angeht, die demnächst laufen, kann ich The Best Offer und Laurence Anyways empfehlen. Ersterer mit italienischem Flair, zweiterer mit Französischem.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.