München: 5 mal vegan essen gehen

8. Februar 2019 von in

Je mehr man sich mit veganem Essen beschäftigt, merkt man: Auch auswärts ist es in der Großstadt gar nicht mehr so schwer. Ob beim Italiener oder beim liebsten Vietnamesen: Hier findet sich immer eine vegane Alternative. Schwieriger wird es schon beim Griechen – oder auch in der bayerischen Küche. Dafür gibt es aber ja glücklicherweise jede Menge Alternativen: Restaurants in München, die sich auf vegane und vegetarische Gerichte spezialisiert haben. Ein wunderbarer Ausflug, auch für alle Nicht-Veganer in neue kulinarische Welten. Wo ihr unbedingt einmal vorbeischauen solltet, verrate ich euch hier.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Prinz Myshkin (@prinz_myshkin) am

Prinz Myshkin

Mitten in der Stadt gelegen ist das Prinz Myshkin eine wunderbare Anlaufstelle! Ob mittags oder abends, ich liebe das architektonisch wunderschöne Restaurant. Hier gibt es vom Salat über Kuchen bis hin zur Pizza allerlei Leckeres! Preislich ist das Prinz Myshkin zwar etwas gehoben, dafür kann man hier wirklich tolle Stunden verbringen und sich wunderbar verwöhnen lassen.
Prinz Myshkin, Hackenstraße 2, ab 11 Uhr geöffnet

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Max Pett (@maxpettmunich) am

Max Pett

Das Max Pett liegt ein wenig verborgen, kurz hinter dem Sendlinger Tor, nahe des Klinik-Geländes. Das kleine Restaurant kocht komplett vegan – die Speisekarte liest sich aber fast „normal“. Vom veganen Döner bis hin zu Ofen-„Käse“ und „Wurst“-Salat gibt es hier alles. Für mich darf es eher eine Suppe sein, ich kann keine „Ersatz“-Gerichte essen, aber für alle, die einmal vegan ausprobieren wollen, ist das eine großartige Erfahrung!
Max Pett, Pettenkoferstraße 8, ab 11.30 Uhr geöffnet

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Munich Vegan Food Guide ♥️ (@munichveganfoodguide) am

Bodhi

Sagte ich, die bayerische Küche funktioniert kaum vegan. Das Bodhi im Westend beweist das Gegenteil und kocht die herzhaftesten Speisen auf vegane Art. Flammkuchen, Pilzragout oder auch ein dicker Burger: Im Bodhi verhungert man keinesfalls. Danach noch ein paar leckere Desserts – und man rollt nach Hause. Ebenfalls zu empfehlen: der vegane Brunch am Wochenende!
Bodhi, Ligsalzstraße 23, ab 17 Uhr geöffnet.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jenni Ukkonen (@jenniukk) am

Tushita Teehaus

Meine allerliebste Mittags-Anlaufstelle ist das Tushita Teehaus. Hier gibt es nicht nur super leckeren Tee und Ayurveda-Smoothies, sondern auch die besten veganen Bowls der Stadt. Jeden Tag hat man die Wahl für eine Bowl, und egal, was drin war, geschmeckt hat es immer mehr als gut. Danach kann man sich noch auf einen leckeren veganen Schokokuchen stürzen. Unbedingt ausprobieren!
Tushita Teehaus, Klenzestraße 53, Mo-Fr, ab 9 Uhr geöffnet! Samstags ab 10, sonntags geschlossen.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mit Vergnügen München (@mitvergnuegen_muenchen) am


Lost Weekend

Ins Lost Weekend geht man vor allem zum Arbeiten, Schmökern und Freunde treffen. Das Gute daran: Zwischendrin kann man hier herrlich vegan essen. Das Lost Weekend lädt quasi also ein, den ganzen Tag – wie damals zu Uni-Zeiten – seine Zeit zu verbringen, Menschen zu beobachten und immer wieder eine Kleinigkeit zu essen. Slow Eating würde ich es fast nennen, und nirgends macht das Arbeiten und Entspannen auswärts mehr Spaß!
Lost Weekend, Schellingstraße 3, Mo-Fr, ab 8 Uhr geöffnet, samstags ab 10 Uhr, sonntags ab 11 Uhr.

Sharing is caring

Eine Antwort zu “München: 5 mal vegan essen gehen”

  1. Gleich mal alles notieren für die nächste Reise nach München.
    Ich stelle meine Ernährung gerade auch in Richtung vegan um und bin gerade noch an dem Punkt, dass ich beim auswärts essen mit Freunden noch nicht so darauf achte, aber gerade für meine Mittagspause habe ich mir auch vegane Möglichkeiten aufgeschrieben, damit ich diese direkt im Kopf parat habe. Eigentlich ist vegan essen ja mittlerweile wirklich einfach geworden, wenn man nicht gerade sonntags Lust auf eine traditionelle Pizza hat, man muss nur informiert sein.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.