Eat vegan (oder veggie): 4 Foodblogs für mehr Inspiration in der Küche

21. März 2019 von in

Fotos: Eat This, Bake to the roots, Die Kleinschmeckerin

Ich bin ein monotoner Esser. Habe ich einmal ein Rezept entdeckt, das mir schmeckt, koche ich es wochenlang ständig, bis ich es nicht mehr sehen kann. Eigentlich so schade – und bei veganer Ernährung auch gar nicht so gut. Die richtigen Nährstoffe aufzunehmen ist bei einer pflanzlichen Ernährung wichtig und wird vor allem durch Abwechslung in der Ernährung garantiert. Da ich aber im Alltag oft einfallslos oder uninspiriert bin und dann doch wieder bei meinen liebsten Rezepten lande, greife ich seit einiger Zeit auf Foodblogs zurück. Neben unseren liebsten Kollegen vom Splendido Magazin habe ich eine Weile recherchiert und gerade auch hier in Deutschland tolle Foodblogger gefunden, die vegan und vegetarisch kochen wie backen. Das Gute an der pflanzlichen Ernährung ist nämlich: Es gibt so viel zu entdecken, man kann vegetarische Rezepte auch wunderbar abwandeln und in ganz neue Geschmackswelten eintauchen. Meine Kücheninspiration verdanke ich derzeit vor allem diesen vier Foodblogs – alle lecker und inspirierend.

Einmal bitte alles von Eat this!

Rezepte für alle, nicht nur Veganer, das ist das Mantra von Jörg und Nadine von Eat this. Die beiden Foodies sind seit 2006 vegan und lassen das Internet an ihren Essens-Inspirationen teilhaben. Ob vegane Berliner, eine nordische Erbsensuppe oder auch ein veganer Gin Sour: Die beiden haben für jede Gelegenheit, jede Situation das passende vegane Rezept und versuchen – auch durch die Ästhetik – alle Feinschmecker für die pflanzliche Ernährung zu begeistern. Für alle, die Neues in der Küche ausprobieren, veganem Essen eine Chance geben oder auch neue Inspirationen sammeln wollen. Ich möchte am liebsten alles einmal probieren!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von EAT THIS! / Vegan Foodblog (@eatthisorg) am

Nicht nur vegan, aber so lecker: Bake to the roots

Ein Mann mit Geschmack: Bake to the roots!
Marc ist eigentlich Graphikdesigner, hat aber auch noch eine andere Leidenschaft: Backen! Auf seinem Foodblog Bake to the roots finden sich nicht nur leckere Backrezepte, sondern auch jede Menge andere Rezepte für süße Sachen! Mein großes Ziel ist es, endlich Brot einmal selbst zu backen, Marc hat’s bereits getan, oder noch öfter vegane Kuchen auszuprobieren. Marc backt natürlich nicht nur vegan, sondern bietet auch die süßesten Sünden zum Nachbacken an.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marc / FoodBlogger from Berlin (@baketotheroots) am

Essen, das glücklich macht: Krautkopf

Essen sollte nicht nur sättigen und lecker schmecken, sondern auch glücklich machen! Da sind sich die Macher des Foodblogs Krautkopf einig. Das Berliner Pärchen liebt das Kochen und die Fotografie – perfekt für einen wunderschönen Foodblog. Selten sieht vegetarisches Essen so lecker und gut aus, wie bei den Beiden. Ich greife seit Neuestem gerne auf die Ideen zurück und wandle sie ab, für alle Veggies gilt aber: unbedingt alles ausprobieren!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Krautkopf (@kraut_kopf) am

Vegan und vegetarisch für die ganze Familie: Die Kleinschmeckerin

Foodbloggerin Vanessa aus Berlin stellt auf ihrem Blog Die Kleinschmeckerin  einfache, leckere, aber vor allem auch gesunde Rezepte vor. Vanessa ist ausgebildete Ernährungsberaterin und hat sich der veganen und vegetarischen Küche verschrieben. Da sie selbst auch Mama ist, sind ihre Rezepte oft einfach und schnell umsetzbar, außerdem gibt es auf ihrem Blog eine Extra-Rubrik mit Rezepten für Babies und Kleinkinder.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Plantbased Food & Familyblog (@die_kleinschmeckerin) am

Habt ihr noch Foodblog-Empfehlungen? 

Sharing is caring

6 Antworten zu “Eat vegan (oder veggie): 4 Foodblogs für mehr Inspiration in der Küche”

  1. Eat this ist seit Jahren meine Go-To-Rezeptquelle, wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll. (Anmerkung: Jörg und Nadine, nicht Jürgen :)) Und auch Krautkopf ist toll mit den saisonbezogenen Ideen.
    Umso dankbarer bin ich für die beiden anderen Empfehlungen, die absolut neu für mich sind. Passend zu meiner derzeitigen (veganen) Koch- und Backwut, die mich seit Tagen in der Küche zaubern lässt.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.