Outfit: Von Frühlingstagen und Paloma Wool

16. Februar 2020 von in

Lederblazer – TopHoseBootsTasche

Das erste Mal Eisessen, das erste Mal das Gesicht in die Sonne strecken, das erste Mal eine Lederjacke tragen, ohne sie mit einer riesigen Daunenjacke zu verstecken. Die ersten Monate des neuen Jahres haben wenig Vorteile, doch sie können mindestens mit den ersten Malen punkten, die man in dieser Zeit genießen darf. Die ersten Male sind schließlich magisch. Umso herrlicher war der Tag – damals – an dem ich meinen Lederblazer ausführte, ohne ihn unter meiner Winterjacke verstecken zu müssen!

Es war der Tag, an dem Paloma Wool einen Pop Up Store in Berlin eröffnete. Die Zeiten sind leider schon wieder vorüber, doch die Tage waren herrlich. Nicht nur, weil einer meiner Lieblingsshops in wortwörtlicher greifbarer Nähe war, sondern weil mich die Tage drum herum an den Frühling erinnerten. Die aufkommende Freude und Euphorie zelebrierte ich direkt mit dem Kauf eines Oberteils von Paloma Wool. Schließlich kommt man nicht alle Tage in den Genuss, das gehypte Label aus Barcelona offline zu kaufen. Jetzt oder nie. Und ich entschied mich für das Jetzt. Wie so oft.

Dazu trage ich eine schwarze Hose mit leichtem Schlag, meine Lieblingsstiefeletten von Proenza Schouler, sowie eine Vintage Tasche von Prada, die ich vor eineinhalb Jahre für unverschämt wenig Geld erspähte. Da sind sie schon wieder, die Neunzigerjahre.

 

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.