Trendlog: Der Ballonrock von Louis Vuitton

8. Oktober 2015 von in

Immer wieder fragen mich die Menschen in meinem Umfeld, wie man einen Trend erkenne. Tatsächlich kann ich diese Frage nur selten eindeutig beantworten. Erfahrung in der Mode, das regelmäßige Verfolgen von Mode, den verschiedenen Kollektionen und Saisons sowie das Gespür für Zeitgeist sind sicherlich Erfahrungswerte, die das Erkennen von Trends leichter machen. Ein weiterer: meine Instagram-Timeline. Wenn die gesamte Modemeute in Paris ein Teil einer Kollektion postet, kann man sich gewiss sein: Das wird Trend.

Gestern gab es diesen Moment bei Louis Vuitton. Es war die  vierte Kollektion von Nicolas Ghesquière, die in Paris präsentiert wurde, als dieses eine Teil die Masse begeisterte: der Ballonrock. Der in den 80er-Jahren von Christian Lacroix erstmals über den Laufsteg geschickte Rock feiert sein großes Comeback. Charakteristisch für das Teil: die untere Raffung und die somit ballonartige Struktur. Ich nenne ihn auch liebevoll Minnie Mouse Rock, denn ich erinnere mich noch dunkel, am Tag meiner Einschulung trug ich ebenfalls einen Ballonrock und kam mir vor wie Minnie Mouse. 1992 war wahrscheinlich noch die Hochzeit der Ballonröcke und -kleider.

Bei Louis Vuitton wird der Ballonrock nicht mit wildem 80er-Jahre-Muster, sondern unifarben getragen. Auch wird die Taille mit auffälligen Gürteln im Cowboy-Elementen betont. Auch wichtig beim Ballonrock: das Spiel mit den Proportionen. Unten weit, oben eng – geht es nach Nicolas Ghesquière trägt frau am besten dazu Lederjacke . Ähnlich wie meine Instagram-Timeline bin ich schwer verliebt in den Look. Ähnlich wie ich bei Isabel Marant die Looks mit Flatterrock liebte, ist es jetzt der weitschwingende Rock in Kombination mit Lederelementen, was mein Herz höher schlagen lässt. Ob das Ganze im Jahr 2016 später auch noch cool aussieht, stelle ich trotzdem in Frage. Denn mit sechs Jahren sah ein Ballonrock definitiv süß aus, als erwachsene Frau und Nicht-Model hingegen kann es vielleicht schnell lächerlich wirken, nicht?

Was meint ihr? Machen oder sein lassen?

Biker Jackets, Chain Mail & Puffball Skirts. Good girl gone bad @louisvuitton 👏🏼👏🏼

Ein von Carola Pojer (@viennawedekind) gepostetes Foto am


Photocredit: Vogue.com

Alle unsere Trendlog-Posts gibt es hier

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

2 Antworten zu “Trendlog: Der Ballonrock von Louis Vuitton”

  1. „Immer wieder fragen mich die Menschen in meinem Umfeld, wie erkennt man einen Trend.“

    Liebes, das ist aber leider ganz unteres Schreibniveau… Entweder Du arbeitest mit einem Doppelpunkt und einem Fragezeichen oder Du schreibst den Satz so:

    „Immer wieder fragen mich die Menschen in meinem Umfeld, wie man (denn) einen Trend erkenne.“

    Viele liebe Grüße!

    • Liebe Larissa, verzeih mir;) das war dem nächtlichen Schreiben geschuldet ;) wird ausgebessert! Du hast natürlich recht, und auch einem Schreibprofi passieren solche Dinge;) viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar