Wie viel Leo-Muster ist okay?

8. März 2014 von in


Ich klicke mich durch meine Lieblingstumblrs, scrolle stundenlang durch Instagram und besuche immer wieder meine Favoriten in der Blogroll: Es muss am Frühling liegen, aber seit einigen Tagen ist meine Modelust so groß, wie lang nicht mehr. War noch im Februar jedes Outfit irgendwie blöd, habe ich jetzt wieder Lust, rumzuexperimentieren, mich auf meinen Stil rückzubesinnen und ihn auszubauen sowie meine gesammelten Inspirationen umzusetzen.

Während ich also meine Inspirationen versuche zu ordnen und überlege, wie ich modetechnisch in den Frühling starte – mit Lederjacke, Ballerinas, Skinnyjeans und Oversizedshirt -, stolpere ich über eine ganz neue Leidenschaft: Leo-Muster.

Tatsache, ich bin verliebt in Leo. Schuhe, Taschen, Shirts – meine favorisierten Outfits, die ich am liebsten sofort nachstylen will, beinhalten immer eines: Leo-Muster. Hätte man mir das mal vor sechs Monaten gesagt, ich hätte denjenigen ausgelacht. Leo-Muster auf Schuhen fand ich schon immer irgendwie toll, aber in der Masse? Selten!

Erst zog das Whistles-Kleid mit leichtem Leo-Muster bei mir ein, jetzt fanden Vans-Verschnitte mit Leo-Look von H&M in meinen Kleiderschrank ein Plätzchen. Und ich sag’s euch: Das war’s noch nicht. In meinem Kopf schwirren noch edle Leo-Ballerinas umher, genauso wie eine Tasche im Leo-Look. Wichtig für mich: das Leo-Muster. Ein zu billiger Druck funktioniert bei mir nicht, denn Leo-Muster ist nicht gleich Leo-Muster. Drucke wie bei Miu Miu oder Céline hingegen gehen direkt in mein Modeherz und lösen momentan den Haben-Will-Reflex aus.

Und kurzerhand komme ich zu der Frage: Wie viel Leo-Muster ist okay? Und wann ist es zuviel? Schließlich, seien wir mal ehrlich, haftet dem Leo-Look an sich ja eher ein fragwürdiger Ruf an. Wer zuviel Leo trägt, gilt schnell als billig, geschmacklos oder in den „80er-Jahren hängengeblieben“. Und nichts liegt mir ferner. Gekonnt kombiniert, verleiht das Leo-Muster aber – meiner Meinung nach – einem schlichten Outfit einen guten Twist. Gibt dem eigenen schlichten Outfit einen Hauch Aufregung – subtil, modisch, lässig.
Das sehen übrigens auch die Designer so – unsere skandinavischen Lieblinge von Baum & Pferdgarten beispielsweise haben für die Frühjahr-Sommer-Kollektion wunderbar modische Leo-Looks kreiert. Und natürlich würde ich am liebsten alle Teile besitzen – zumindest im Moment.

Wie man das Ganze dann im Alltag umsetzt, ist die andere Frage. Kürzlich trug ich in der Arbeit meine Tiermuster-Schuhe (in meiner Branche geht das ja), die Kommentare dazu: „Heute mal als Tigerlilly?“ Ich grummelte ein Nein – und war verunsichert. Ist Leo-Muster für die Nicht-Mode-Masse vielleicht immer noch zuviel? Ich persönlich glaube nicht – und wenn, muss ich definitiv diesen Frühling den Beweis antreten. Denn: Leo-Muster kann gut aussehen, nicht billig, sondern viel mehr modisch und trendbewusst. Der beste Beweis: Instagram-Mädels wie Michelle Moldingeremy, H&M-Einkäuferin. Sie trägt Tiermuster in Perfektion.  Wichtig hierbei: Lässigkeit! Zu sexy Outfits in Kombination mit Leo wirken dann schnell billig. Und die einzige Regel, die es zu beachten gibt: Ein Teil reicht. Leo-Kleid plus Leo-Schuhe plus Leo-Tasche sind zu viel. Das überlasse ich anderen.

Und jetzt ihr? Wer findet Leo-Muster genauso gut wie ich? Und wie viel Leo-Muster ist okay? Ist Leo-Muster überhaupt okay – oder eine verrückte Modeidee? Ich freue mich auf eure Meinungen!

All unsere Kolumnen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

22 Antworten zu “Wie viel Leo-Muster ist okay?”

  1. Für lange, lange Zeit konnte ich den alten Leo nicht mehr sehen! Aber als Stella McCartney letztes (oder schon vorletztes) Jahr das weltschönste Leomuster kreiert hat, war es um mich geschehen. Ich habe mir dann im Sale die sommerlichen Schühchen schnappen können und nun warten sie auf ihren (Dauer-)Einsatz bei Frühlingswetter!
    Ich stimme dir voll und ganz zu, dass ein Leo-Teilchen dann und wann ein schlichtes Outfit ordentlich aufpeppen kann – also mehr als okay!

  2. Ich trage – ehrlich gesagt – auch fast jeden Tag ein Leo-Teil. Habe mehrere Schals, Jacken, Blusen, Taschen, Schuhe…ich denke es kommt einfach auf die Kombination an. Wenn als kleiner Eyecatcher wirkt – wunderbar! Gerade zur Lederjacke & Jeans etc geht das doch bestens und erinnert immer irgendwie an coolen Rock Chic à la Kate Moss :)

  3. Ich mag es zur Zeit auch immer mehr, vor allem an Schuhen (bei mir Ballerinas und so slipper Teile), und auch gerne, wenn es nicht der ganz klassische, bräunlich-„gelbe“ Leo ist, wie zB dein Whistles Kleid. Vor dem ich auch schon stand, aber ich glaub, für mich wäre es nicht ganz das richtige gewesen. Leo Mäntel sind für mich sowas, das an manchen einfach unglaublich toll aussieht, und an vielen anderen, zu denen ich vermutlich auch gehöre, entweder billig, oder gewollt, aber nicht gekonnt. Letztes Jahr, noch in Schottland, hab ich zB mal ein Mädchen damit auf der Straße gesehen, an der sah das so unglaublich cool, und wie eine Vorrednerin schon sagte, Rock Chic – mäßig aus, aber ich glaub, ich überlass das lieber erstmal den anderen. Zudem glaub ich auch, dass sich das schottische Leomädchen hier deutlich mehr Kommentare anhören müsste, als dort (was einem natürlich auch egal sein sollte…). LG! :)

    • Liebe Cato,
      ich finde, Leo auf Schuhen glaube ich auch am besten. So Leo-Mäntel würden an mir wohl auch eher affig aussehen, aber an Kate Moss beispielsweise sieht es so toll aus und gar nicht billig. Rock Chic mässig will ich auch künftig Leo eher stylen :) Liebe Grüße!

  4. Leo ist bei mir irgendwie allgegenwärtig, da meine Mom auf Leo steht. Und das schon sehr lange.
    Ist es eine Modeerscheinung? Na ja, ich würde sagen: ja, mal wieder! :)
    Ich selbst bin nicht so überzeugt bzw. der Fan von Leo-Muster. Gut kombiniert sieht es aber schon auch gut aus.

  5. ich mag leo. habe zwei oversized blusen (eine davon schwarzweiß) und trage sie ausschließlich offen und zu wahlweise schwarzem oder weißem tshirt, mit sehr dezentem schmuck und zu röhre oder rock.
    dazu: nicht zuviel haut zeigen – nicht zuviel schmuck – nicht zuviel schminke – keine hohen schuhe, für jedenfalls nicht, finde ich schnell bitchy. das ist mein leo-code. leoträgerin in perfektion ist meiner meinung nach göttin alison mosshart.

    • Absolut, zu sexy und Leo-Muster funktioniert nicht bzw. nur in eine falsche Richtung :) Alison Mosshart ist auch eine absolut tolle Leo-Trägerin :) da stimme ich dir zu!

  6. Ich seh das genau wie du, das Muster ist der springende Punkt! Wenn der Druck gut ist, geht für mich auch ein Leomantel mit ansonsten schlichteren Teilen. Ich selbst habe mir letztes Jahr Leo-Loafers von Steve Madden gekauft und die finde ich super zu einer schwarzen Jeans und einer schwarzen Bluse oder weißem Shirt. :)

  7. Im letzten Schlussverkauf bin ich das erste mal in Sachen Leo fündig geworden, wer hätte das gedacht? Ich nicht. Bis dahin war Leo Muster für mich an anderen zwar schön (zumindest ein Hauch Leo und nicht zu viel), ich selbst kam mir aber immer irgendwie verkleidet vor. Jetzt ist ein Leo-Parka in meinen Kleiderschrank eingezogen, den ich Heute bei dem Frühlingswetter auch direkt ausführen konnte. In Kombi mit schwarzer Jeans, lockerer Bluse und Boots war das gar nicht mal so schlecht! Also Leo – auf geht´s, ich freu mich aufs nächste Lieblingsstück.

  8. Ich bin erst nicht seit gestern ein riesiger Fan vom Leo-Muster und dafür bin ich in meinem Freundeskreis bekannt. Jedoch trage ich auch nicht jeden Leo-Print, da gibt es ja auch noch Unterschiede, aber mein Herz klopft immer schneller, wenn ich ein Teil finde.
    I <3 Leo!

    Der Print gehört aber definitv zu denen, die auch zum Typen passen müssen, ansonsten kann es schnell billig und/oder trashy aussehen.

    • Liebe Nico,
      absolut, ich finde ja, Leo muss wie gesagt auch richtig gestylt werden. Zu sexy darf es in Zusammenhang nicht sein – sondern eher lässig, rockig. Dann kann Leo mit dem passenden Typ gut funktionieren :)

  9. Als Akzent finde ich Leoprints klasse, ich liebe meine Schneeleopardenvans zum Beispiel zur grauen Jeans und Bikerjacke. Ich persönlich mag allerdings nicht allzu sexy Outfits mit Leoelementen, das kann schon schnell billig aussehen…

  10. Leo gehört in meinen Kleiderschrank quasi wie Unterwäsche und Socken :D Schon seit Jahren bin ich dem „Lebensgefühl“ Leomuster verfallen. Aber wie auch schon erwähnt: Nicht jedes Leo Muster ist schön. Dafür freu ich mich umso mehr über ein schönes Leo Teil. Und zum Glück hab ich meine alten Slip Ons mit Leo Muster nie weggeben. Die werden wohl diesen Sommer ein Revival feiern :D

Schreibe einen Kommentar