5 Dinge, die dein Wochenende verlängern

22. August 2015 von in

Schon wieder Wochenende und gleichzeitig ist es auch schon fast wieder vorbei. Zwar kann ich mich mit einem Freiberufler-Dasein rühmen und liebe die Flexibilität des Jobs und der Freizeit, aber andere bevorzugen den vorgegebenen Rhythmus oder sie haben vielleicht gar keine andere Wahl. Und gleichzeitig bleibt das Problem: Die Zeit, die man nicht arbeitet, geht viel zu schnell vorbei. Neulich habe ich einen Artikel darüber gelesen, dass man Wochenenden einfach mit anderen Dingen füllen soll, als mit denen, die man eh immer macht. Das ist so einfach dahin gesagt, aber in der Umsetzung hapert es dann gerne mal. Ich möchte ein längeres Wochenende und außerdem möchte ich die Freizeit, die mir zur Verfügung steht, noch besser nutzen. Fünf Ideen für diejenigen, die es mir gleichtun möchten.

1. Tu etwas, was du sonst nie tust
Eine relativ einfache Regel. Wer von euch schon mal vom Sunday Funday gehört hat, weiß genau, wovon ich spreche. Ausflüge, Wanderungen und Aktivitäten jeglicher Art sind hier gemeint. Das können die Berge sein, die man mal wieder besuchen könnte, es kann auch ein Besuch im Zoo sein. Warst du schon mal im Botanischen Garten? Und wann warst du das letzte mal auf einem Flohmarkt? Es muss eben nicht immer der Park gegenüber sein oder das Café, in dem du immer bist.

2. Richte deine Wohnung herbstlich ein
Die goldbraunen Blätter bedecken langsam den Boden und man kann es nicht ewig verdrängen: Der Herbst wird kommen und zwar bald. Wenn es also mal zur Abwechslung nicht das perfekte Wetter am Wochenende haben sollte (womit wir leider bald rechnen dürfen), dann wäre eine kleine Umdekorierung der eigenen Wohnung eine Idee. Mein neuester Fund für Interior-Shopping: Plumo.

3. Sieh dir einen großartigen Film an
Hier empfehle ich das offizielle Best Of von IMDb. Jeder, der gerne Filme sieht, hat hier höchstwahrscheinlich schon so gut wie alle gesehen. Nimm dir als Ziel vor, alle Filme bis Platz 50 anzusehen. Oder 30. Man muss es ja nicht übertreiben. Meine persönlichen Favoriten: Die Verurteilten, Die zwölf Geschworenen, Fight Club, Einer flog übers Kuckucksnest, Die üblichen Verdächtigen, Léon der Profi.

4. Koche ein aufwendiges Essen
Ob für Freunde, den Freund, die Familie oder auch nur für dich: vollkommen egal. Koche etwas aufwendiges oder wenigstens etwas, was über Pestonudeln hinaus geht. Ich persönlich bevorzuge momentan die Marokkanische Küche. Mein Favorit:

Taboulé
Tomaten und Gurken in mittelgroße Würfel schneiden, dazu eine klein gehackte Zwiebel und Petersilie in eine Schüssel geben. Darüber Salz, Pfeffer und Zitrone. Fertig.

Pita
Kann man mit Hefe machen, muss man aber nicht. Mehl, ein Ei und etwas Wasser zu einem festen, klebrigen Haufen kneten und dünne Fladen daraus formen. Diese in eine stark erhitzte Pfanne geben und ohne Fett aufgehen lassen.

Baba Ganoush
Baba Ganoush ist eine fantastische Auberginencreme, die in meinen Augen perfekt zu obigem Essen passt. Hierfür gebt ihr eine ganze Aubergine in den Ofen, bis sie Blasen wirft. Anschließend nehmt ihr sie heraus und schält das Fleisch aus der Aubergine in eine kleine Schüssel. Dazu kommt etwas Knoblauch, Zitrone, Salz, Pfeffer und Olivenöl. Das ganze zu einem Brei vermixen.

Joghurt Dip
Nehmt einen Naturjoghurt, den ihr ganz simpel mit etwas Salz, Zitrone und Pfeffer würzt. Dazu Granatäpfelkerne.

Minztee
Relativ selbsterklärend. Ihr braucht viele Minzblätter und heißes Wasser, das ihr auf die Minze gießt. Warten. Genießen. Oder so.

5. Finde ein neues Lieblingslied und höre es, bis du es auswendig kannst
Nur mal so als Denkanstoß: There’s gonna be good Times von Jamie XX, Girl von The Internet, Got it von Marian Hill, What love is von Lolawolf.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

6 Antworten zu “5 Dinge, die dein Wochenende verlängern”

  1. Liebe Amelie,
    ein schöner und inspirierender Artikel, der Lust und – ja, man muss es wohl so nennen – Mut macht, seine eigene „Komfortzone“ wieder einmal zu verlassen ;)
    Solche Artikel sind es, die euren Blog von vielen Anderen positiv abheben: Dass neben Mode- und anderen Lifestylethemen auch immer wieder interessante Beiträge dabei sind, die mehr als nur Oberfläche sind, sondern wirklich inspirieren!
    Macht weiter so :)
    Es wäre mir eine Ehre, wenn ihr einmal auf meinem Foto- und Grafikblog „alltagsbuehne.blogspot.com“ vorbeischauen möchtet.

  2. Gute Tipps!
    Danke für die Anregung, ich „langweile“ mich manchmal schon, weil man an Wochenenden dann doch irgendwie immer das gleiche macht, weil’s so schön bequem ist und man weiss, was man bekommt. So ist aber am Ende auch ein WE wie das andere.
    Dabei bietet eine Großstadt, in meinem Fall Berlin, doch so viel mehr als immer nur dieselben Cafés und Shops.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.