Calida & Amber Vittoria: Faire Mode und das mit dem ökologischen Kreislauf

27. September 2019 von in

Am liebsten wäre ich heute im Bett geblieben, denn seit ich weiche Wäsche mit perfekter Passform für mich entdeckt habe, weiß ich eigentlich erst, was echter Comfort zu Hause bedeutet. Gelernt habe ich das von der Marke Calida, von der wir euch in der Vergangenheit bereits öfter berichteten, da sie uns überzeugt. Denn Calida hat sich auf die Fahne geschrieben, faire Wäsche und Basics zu produzieren. Dabei ist die Frage „Was ist überhaupt fair?“ nicht unberechtigt. Die Antwort ist hier aber ganz einfach.

Calida arbeitet mit biologischen Fasern, die sich gut auf der Haut anfühlen und der Umwelt nicht weh tun. Das wären zum Beispiel Modal oder Tencel, die aus biologischen Materialien wie Holz bestehen, hauchdünne und luftig leichte Baumwolle, Milchfasern oder Seacell, einer Faser die aus Algen gewonnen wird. Dabei orientiert sich die Marke an Zertifizierungen wie MADE IN GREEN by OEKO-TEX, um so grün wie möglich zu produzieren und zu verkaufen. Nachhaltigkeit ist in Zeiten, in denen Greta gegen die CO2 Emissionen auf der ganzen Welt kämpft, so wichtig wie nie, und das sieht Calida genauso wie wir – und war deshalb auch schon nachhaltig, bevor der Begriff cool wurde.

Umso schöner war es, dass uns die Fair Fashion Brand zum Anlass seiner exklusiven Kollektion mit der New Yorker Künstlerin Amber Vittoria nach Zürich eingeladen hat. Die Illustratorin hat bereits mit namenhaften Marken wie Gucci, NBC, oder der NY Times zusammengearbeitet, da ihre farbenfrohe und aussagekräftige Kunst in Zeiten des Aufruhrs so relevant ist wie nie. Amber setzt sich viel mit der weiblichen Form auseinander, Body Positivity, Diversität und Natürlichkeit.

Für die aktuelle Capsule Collection CALIDA 100% NATURE visualisierte die Künstlerin drei Prints für Basic Shirts, die zu 100% biologisch abbaubar sind und somit den natürlichen Kreislauf durchlaufen können. Die insgesamt drei T-Shirt-Modelle sind mit den Labels MADE IN GREEN by OEKO-TEX sowie Cradle to Cradle CertifiedTM zertifiziert, welche Produkte mit biologischen Rohstoffen bekommen, die immer wieder verwendet werden können. Sie fühlen sich auf der Haut an wie Wolken und die Prints von Amber haben uns sowieso schon seit längerem überzeugt! Weshalb wir es zum Anlass genommen haben, Amber in Zürich noch ein paar Fragen zu stellen.

5 Fragen an Amber Vittoria

Amber, du lebst als Illustratorin in New York. Deine Kunst ist farbenfroh, eindrucksvoll mit modischen Einschlägen, und setzt sich intensiv mit der weiblichen Form auseinander. Was inspiriert deine Arbeit?

Vielen Dank! Ich lasse mich von Frauen inspirieren, die mir im realen Leben begegnen sowie Frauen, über die ich in Zeitungen oder Büchern lese.

In wie fern beeinflusst Feminismus deine Arbeit?

Ich hatte während meiner Zeit in der Kunstakademie und meiner Arbeit in der Werbung immer Probleme damit, wie Frauen in Amerika dargestellt werden. Deshalb begann ich mich in meinen Illustrationen mit Dingen auseinanderzusetzen, mit denen ich mich identifizieren konnte und die mich bestärkten. Mich macht es glücklich, dass diese Arbeit auch bei anderen Frauen Anklang findet.

Kann Kunst politisch oder aktivistisch sein?

Die Kunstwerke, die mich am meisten berühren, sind diese, die mit persönlichen Geschichten verbunden sind und nach politischen Veränderungen drängen. Meine Arbeit dreht sich hauptsächlich um das Thema Gender und Diversität. Neuerdings setze ich mich aber auch verstärkt mit dem Thema Natur auseinander.

Wie in deiner neuesten Arbeit! In der Zusammenarbeit mit Calida visualisierst du den natürlichen Kreislauf der 100% Nature Shirts. Wie wichtig ist dir Nachhaltigkeit und bewusst Leben?

Ich wuchs nördlich von New York City auf und war deshalb viel in der Natur. Doch ich musste schon bald über die schlimmen Produktionsbedingungen in der Modeindustrie lernen, weshalb ich es mir zur Aufgabe gemacht habe, mit nachhaltigen Marken wie Calida zusammen zu arbeiten.

Was tust du, um die Welt ein bisschen besser zu machen?

Das Wichtigste für mich ist, wählen zu gehen, damit die richtigen Menschen an der Macht sind, die den Schutz unseres Planeten als Priorität sehen. Abgesehen davon unterstütze ich nachhaltige Unternehmen und reduziere Ressourcen jeglicher Art, um die wiederzuverwenden, die ich nutze.

Danke, liebe Vittoria! Passend zum Thema verlosen wir die drei nachhaltigen Designs auf Instagram. Den Post findet ihr weiter oben oder auf @amazedmag – viel Glück, ihr Lieben! 

– In liebster Zusammenarbeit mit Calida –

– Anzeige wegen Markennennung –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.