Ein bisschen Rosa

5. August 2014 von in


Pullover – Won Hundred, Tasche – Asos, Pullover – COS, Sneaker – Superga (Sale!), Nagellack – Essie, Lippenstift – L’Oreal, Schlappen – Birkenstock, Tasche – Balenciaga, Blazer – Asos

In der Mode gibt es immer wieder Momente, in denen ich mich über mich selbst wundere. Sei es ein Trend, weil er so gar nicht zu mir und meinen Stil passen mag, und mir doch so sehr gefällt. Oder ein Muster, was mich völlig umhaut, obwohl ich doch eigentlich keine Muster mag. Tja und jetzt haben wir den Salat. Nach meinen zwei kleineren Rosa-Experimenten (hier und hier) muss ich gestehen, wenn ich eine Farbe an mir mag, dann ist es wohl die Farbe Rosa. Unfassbar, weil ich so gar nicht das Polly-Pocket-Mädchen-Mädchen war (zumindest nicht sehr lange) und die Farbe wirklich ziemlich lange gar keine Rolle in meinem Kleiderschrank spielte.

Wenn ich mich aber zurückerinnere, hatte ich immer irgendwie ein rosafarbenes Teil, das ich sehr mochte – neben all dem Schwarz, Weiß und Grau. Mit 15 war es ein Shirt von Roxy, mit 18 Jahren eine Strickjacke (getragen zur Baggy Jeans) und mit 22 ein Longtop von American Apparel. Steckt in mir also doch ein Mädchen? In Zeiten der Emanzipation sollten Farben ja sowieso nicht mehr gender-spezifisch sein – insofern ist es am Ende egal, ob die Farbe Rosa mädchenhaft oder nicht ist. Hauptsache, sie gefällt. Und weil ich gerade überlege, ob nicht doch noch ein rosafarbenes Teil in meinen Kleiderschrank einziehen darf, gibt’s die obenstehende Collage. Besonders verliebt bin ich in die Supergas und den Won Hundred-Pullover.

Über welche Mode-Erscheinung wundert ihr euch bei euch?

Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

11 Antworten zu “Ein bisschen Rosa”

  1. Ich verstehe nicht, wieso du immer so krampfhaft versuchst, eine Rechtfertigung für manche unerwarteten Vorlieben von dir zu finden. Mode soll doch Spaß machen! Du fragst dich ständig, ob dieser Trend jetzt zu dir passt, ob es ok ist, etwas gut zu finden, obwohl es nicht so ganz dem eigenen Stil entspricht, ob man es in Ordnung finden kann, dass du dir mal ein rosa Shirt zulegst – MACH es doch einfach! Du bist im besten Alter, hast eine Traumfigur, bist super hübsch – man muss nicht immer alles überanalysieren, grade wenn es um Mode geht! Gerade in deinem Fall finde ich sowieso, dass du getrost viel mehr ausprobieren könntest! Schwarz steht dir wunderbar, aber es ist meiner Meinung nach eine Verschwendung deines eigenen Aussehens, dass du nicht mehr experimentierst! Liebe Grüße!

    • Liebe Verena,
      vielen lieben Dank! Das wirkt vielleicht so, dabei bin ich überhaupt nicht verkrampft oder suche Rechtfertigungen :) Wenn man den Text liest, könnte man das aber schon so verstehen:) Ich wunder mich nur manchmal über mich selbst – und habe in all den Experimenten oft gemerkt: Schuster bleib bei deinen Leisten. Heißt: Ich bin sehr schnell begeisterungsfähig, vergesse dann aber, dass es doch eigentlich nicht mein Ding ist :) Und ärger mich im Nachhinein, dass ich manchmal zu sehr mit dem Herz an die Mode herangehe, statt mit dem Kopf :)

      Und auch wenn ich hier schreibe und überlege, mach ich es meistens sowieso trotzdem – egal, was andere sagen. Vielleicht muss ich das textliche Rechtfertigen wirklich etwas abstellen, da hast du Recht. Danke für deine lieben Worte – das freut mich sehr und ich hoffe, ich kann künftig vielleicht mehr mit dem Herz, statt mit dem Kopf schreiben :)
      Liebe Grüße!

    • @Verena: Denke ich auch oft :) Mit 20-irgendwas täglich in leichte Variationen einer schwarzen Uniform zu schlüpfen ist als ob ein Vogel statt zu fliegen die Strecke läuft :) Nicht verkehrt und sieht ja auch gut aus, aber irgendwie eine Verschwendung!

      Rosa habe ich vor zwei Saisons auch für mich entdeckt und seitdem einige schöne Stücke gesammelt. Die Kombination mit hellem, meliertem Grau ist so so schön! Und solange man nicht im Elle-Woods-Gedenklook auftritt ist rosa auch wunderbar alltagstauglich.

      • Liebe Marta,
        kann ich verstehen, aber ich trage die Farbe Schwarz ja nicht, um auf Nummer sicher zu gehen (was sicherlich dem gehen statt fliegen gleich kommen würde), sondern weil ich sie mag. Weil mir Gelb, Blau und Grün an mir nicht gefallen. Also alles eine reine Frage des Geschmacks. Sicherlich gibt es 20-Somethings, die sich weitaus mehr farblich/modisch austoben, aber wenn man bestimmte Dinge mag, warum abweichen? Nur, weil andere denken könnten, man traue sich nicht zu fliegen? Nö :) Aber ich kann den Ansatz verstehen.

        Wobei ich persönlich ja finde, Mode kennt kein Alter. Vielleicht packt es mich mit 50 und ich will nur noch Vogel-bunt herumlaufen – why not?

        Rosa in Kombi mit hellgrau finde ich auch so wunderschön :) Und wie du sagst, die richtige Prise macht’s :)
        Liebe Grüße!

  2. So zum Schmunzeln am Rande ein kleiner Zeitsprung zurück vor die 20er Jahre…

    „Rot galt lange Zeit als „männliche“ Farbe und Rosa, das „kleine Rot“, wurde Jungen zugeordnet. Blau dagegen ist in der christlichen Tradition die Farbe von Maria. Somit war Hellblau, das „kleine Blau“, den Mädchen vorbehalten.“ (Wikipedia, leider etwas knapp ausgeführt, aber trotzdem spannend…)

    :)

    • ha, das wollte ich auch schon schreiben. danke.
      die farben haben in ihrer tradition oft ganz andere konnotationen als es heute der fall ist. und wer schreibt uns überhaupt vor, was männlich oder weiblich ist. ;)
      also. bitte machen, wenn dir der sinn danach steht. und rosa in Kombi mit schwarz ist ja wohl oberstark!

  3. Ich liebe ja zur Zeit Pastel Töne sowie ein pudriges Rosa oder helles Mintgrün. Ich trage zwar auch echt extrem viel schwarz aber zu Pastel kann ich nicht nein sagen.

    Ich verstehe wie du dass meinst, dass man sich oft selbst überrascht in Sachen Mode. Ich habe früher spitze Pumps und Heels gehasst, naja zumindestens nicht so gern gemocht und jetzt liebe ich sie! Hab sie früher total spießig gehalten jetzt finde ich sie sophisticated!

    Deshalb kaufe ich auch jetzt einfach alles was mir gerade gefällt auch wenn es mir dann doch nach nem Jahr nicht mehr gefällt, so macht man oft echte Glückstreffer :-)

    Much love xxx
    CHRISTINANISTA.COM

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.