Filmtipp: L’ecume des Jours

2. März 2013 von in

Zwar kann ich noch nicht sicher sagen, ob es sich bei dem folgenden Film um einen ultimativen Tipp handelt, jedoch überzeugt mich der Trailer jetzt schon dermaßen, dass ich jetzt schon ein paar Worte dazu verlieren muss und diese selbstverständlich mit euch teilen. Mood Indigo oder auch L’ecume des Jours mit der Starbesetzung von Audrey Tautou und Romain Duris ist erfüllt von solch sphärischen, liebevollen, absurden und irrealen Szenerien, dass man ganz schnell an „Die fabelhafte Welt der Amélie“ denken muss. Und das nicht nur, weil die Hauptperson dieselbe ist. Diesmal jedoch übernahm nicht Jean-Pierre Jeunet die Regie, sondern Michel Gondry – der es schon mal schaffte, mich mit seiner bizarren Liebesgeschichte Eternal Sunshine of the Spotless Mind zum Lachen und Weinen zugleich zu bringen (unbedingt ansehen).

Es wird eine große Liebesgeschichte werden, es wird verträumt und dramatisch. Denn Chloe, die Frau von Colin erkrankt nach einer traumhaften Hochzeit und noch schöneren Flitterwochen an einer Seerose, die in ihrer Brust wächst. Viel mehr Informationen über den Film gibt es noch nicht – aber bisher überzeugt alles. In Frankreich wird  L’ecume des Jours schon ab dem 24.4. zu sehen sein, wir müssen uns allerdings noch für unbestimmte Zeit in Geduld üben. Vielleicht frische ich einfach mein Französisch auf (das ich nie konnte) und tu’s mir an. Ich bin nämlich schon ganz hibbelig!

Fotos: Universal

Sharing is caring

7 Antworten zu “Filmtipp: L’ecume des Jours”

  1. Meine liebe Amelie,
    Es handelt sich hier um die Verfilmung einer meiner Lieblingsromane von Boris Vian dt. Der Schaum der Tage. Eine der spannemdsten Abhandlungen über die Konzepte von Proletariat und Bourgeoisie :) wirklich !!! Und voller unvorstellbarer Szenarien. Ich freue mich auf den Film und empfehle dir das Buch, wenn di es noch nicht gelesen hast! Kuss, Tinatin

  2. Deine Seite hat mir zuerst einen Blick erlaubt auf das was kommen mag.
    Ich bin gespannt. Danke für den Teaser!

    Audrey, Audrey, Audrey…

  3. Schaut ihn, wenn möglich, auf Französisch. Die deutsche Version ist um dreißig Minuten gekürzt, connerie totale. Film für die Lieblingsfilmliste.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.