Hamburg Snapshots

9. November 2014 von in

Der Himmel grau, die Luft kalt und windig. Die Möwen fliegen über dem Kopf, nebenan fährt die U-Bahn, es riecht nach Meer und gleichzeitg nach Stadt. Hello Hamburg. Wenn ich eines mit Hamburg verbinde, ist es womöglich die Weite inmitten der Großstadt. Die Offenheit, das Gefühl von Freiheit und Möglichkeit.

Vergangene Woche verschlug es mich zum ersten Mal nach Hamburg (der Grund, warum ich leider nicht mit Milena und Amelie die Sonne Marokkos genieße!). Statt Sonne gab’s in Hamburg wohl typisch nordisches Wetter – Wind, Kälte und hin und wieder Regen.
Hamburg ist trotzdem eine wunderbare Stadt. Statt großem Touriprogramm ließen wir uns treiben und spazierten einfach zu Fuß los. Für mich die beste Art und Weise, eine Stadt zu erkunden. Treiben lassen. Stehen bleiben. Beobachten. Natürlich kamen wir dann doch an ein paar Hamburg typischen Punkten vorbei – Landungsbrücken, Speicherstadt, Hafencity sowie Jungfernstieg, Schanzenviertel und Reeperbahn.

Zwischendrin gab’s viel zu Essen – beispielsweise Koreanisch bei Han Mi (Rentzelstraße 36, U-Bahn Schlump), im Moraba (Susannenstraße, U-Bahn Sternschanze) sowie Azeitona (beste Falafel! Beckstraße, U-Bahn Sternschanze). Stilecht wurde auch Astra Bier getrunken, ein Konzert besucht und im Zoe 2 (Neuer Pferdemarkt, U-Bahn Sternschanze) abgehangen. Unser Hotel war das The George Hotel, perfekt für diesen Trip gelegen. Ein Extra-Hoteltipp folgt.

Hamburg ist anders als München. Die Stadt wirkt offener, größer (was sie ja auch ist) und irgendwie rauer. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen habe ich mich sofort wohl gefühlt. Definitiv eine Stadt, in die ich bald wiederkomme. Bis es soweit ist,  lasse ich euch und mich mit ein paar Hamburg-Eindrücken den Sonntag genießen!

Und an alle Hamburger: Ich freue mich über alle Tipps, was ich das nächste Mal unbedingt ansehen muss beziehungsweise machen muss!

Alles zum Thema Reisen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

11 Antworten zu “Hamburg Snapshots”

  1. Liebe Antonia,

    ich gebe meiner Vorrednerin Anna recht: der nächste Besuch muss im Sommer stattfinden, dann zeigt sich die Perle erst recht von ihrer schönsten Seite. ;-)
    Aber fein, dass es dir trotzdem so gut bei „uns“ gefallen hat!

    Bei deinem nächsten Besuch solltest du auf jeden Fall dem Karoviertel einen Besuch abstatten. Und sehe ich das richtig? Ihr wart NICHT shoppen?! Ei ei ei… auch das muss beim nächsten Besuch dringend nachgeholt werden. Sehr empfehlenswert sind zum Beispiel „Die Pampi“ und „Frau Hansen“ in Eimsbüttel.

    Mehr Tipps dann gerne, wenn der nächste Besuch konkret wird!

    Alles Liebe aus Hamburg
    Nori

    • Liebe Nori,
      Hamburg im Sommer steht definitiv auf meiner Liste – dann ist es bestimmt noch schöner!
      Shoppen waren wir tatsächlich gar nicht :) Muss ja auch nicht immer sein!

      Liebe Grüße!

  2. Schöne Bilder, Hamburg ist eine tolle Stadt!

    Gibt es eigentlich eine wissenschaftliche Erklärung dafür, warum IMMER ein Bein der Skinny verdreht ist? :D

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.