Kopfbedeckungen und Hüte bei Sonne und unsichtbaren Tagen

5. Mai 2021 von in

Karo Hut Kopftuch schokobrauner Strohhut schwarzer StrohhutVioletter BlumenhutKaro Hut beiger Strohhut

Ihr wisst es wahrscheinlich eh schon, aber ich sage es nochmal: Ich liebe Hüte. Sie sind das beste Accessoire, das man an warmen Tagen tragen kann. Sie sind chic, süß, schützen vor UV Strahlen und lassen einen sogar unsichtbar werden an Tagen, an denen man sich nicht bereit für die Welt fühlt. Sie haben alles, was ein gutes Kleidungsstück braucht. Und doch kann man ziemlich viel bei den Hüten oder der Kopfbedeckung im Allgemeinen falsch machen – und da verbirgt sich die kleine Kehrseite. So gut wie ein Hut aussehen kann, so verkleidet und falsch kann er auch wirken. Deshalb mache ich es mir und euch leicht, in dem ich mal eben meine Lieblingshüte der Saison zeige.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Amelie Kahl ~ amazedmag (@ameliekahl)

Ist die Krempe zu groß (oder zu klein!), oder auch nur das Material nicht ganz richtig, kann so ein Hut schnell bescheuert aussehen. Zumindest an mir. Es gibt da draußen nämlich genügend Personen, die so einen riesigen Hut mit Oversized-Krempe ohne Weiteres tragen können. als sei er das normalste der Welt. Ich gehöre nicht zu diesen Personen. Generell zähle ich mich eher zu den Menschen, die sich allgemein mit Kopfbedeckung mal schnell unwohl fühlen. Weil sie oft eben verkleidet wirken und wie ein Fremdkörper im Outfit. Spätestens letzten Sommer jedoch, als ich den perfekten Sommerhut für mich entdeckte, veränderte sich mein Verhältnis zu Hüten komplett. Und Hüte wie diese gibt es mittlerweile en masse zu kaufen. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen: Ihr werdet den Sommer mit dem perfekten Accessoire nicht bereuen.

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.