München: WE.RE – das Pop-Up-Label

23. Juli 2015 von in

Dass ihre spontane Idee so erfolgreich werden würde, hatten Katharina Weber und Theresa Reiter nicht gedacht. Doch aus dem spontan ins Leben gerufenem Projekt WE.RE , einem Münchner Pop-Up-Label, ist ein mittlerweile ein kleines Unternehmen entstanden. Während die beiden gerade noch in ihrem Pop-Up-Store nahe des Gärtnerplatzes ihre Mode verkaufen, planen sie schon die nächsten Schritte. WE.RE soll langfristig ihr Label sein.

Es ist der Sommer 2014. Katharina und Theresa haben gemeinsam Modedesign an der Akademie für Mode in München studiert. Ihre Abschlusskollektionen zählen zu den besten des Jahrgangs. Doch so richtig wissen sie nicht, wie es weitergehen soll. „Wir haben Bewerbungen geschrieben, so ein bisschen geplant, bis wir die Idee zu unserem Projekt WE.RE hatten.“ Ein Pop-Up-Label für den Herbst/Winter. Ein temporäres Konzept, in dem beide ihre kreativen Ideen zu einer Kollektion zusammenfassen wollen. Die beiden entwerfen, nähen und eröffnen im Herbst einen Pop-Up-Store. Ihre Mode, die vor allem durch zeitlose Schnitte, prägnante Details und hochwertige Materialien besticht, kommt an. So gut, dass eine neue Kollektion – die Resort 15 – entstehen soll.  „Wir bekamen so gutes Feedback, die Aufmerksamkeit in München war so groß, da wollten wir einfach weitermachen.“

Mit der zweiten Kollektion ziehen sie Anfang Juni in den kleinen Pop-Up-Store an der Corneliusstraße. Die Kollektion ist inspiriert vom arabischen Sommer. Die Materialien sind fließend, viele Stoffe aus Seide oder leichter Baumwolle. Die Schnitte sind androgyn, aber trotzdem weiblich und bestechen durch Minimalismus und durchdachten Details. Alle Teile sind perfekt aufeinander abgestimmt und zeitlos. Das Besondere: Im Laden hängen alle Teile – jedoch nicht in allen Größen. Jedoch gibt es Prototypen, die die Kundin anprobieren kann. Ist die richtige Größe gefunden, nähen Katharina und Theresa das Teil perfekt abgestimmt auf die Kundin. „Noch geht das, dass wir so flexibel reagieren können.“ Das bedeutet auch: Alle Teile sind „made in Munich.“ Preislich liegen die Kleidungsstücke zwischen 50 und 600 Euro.

Nach dieser Saison wollen Katharina und Theresa ihr Label langfristig aufbauen. „WE.RE soll unser Label werden, das ist genau das, was wir machen wollen.“ Das temporäre Konzept wird dann beschlossen, derzeit suchen die Mädels nach einem Showroom, in dem sie ihr Label aufbauen können.  Noch bis 14. August könnt ihr die Mädels in ihrem Pop-Up-Store besuchen und die wunderbare Kollektion ansehen und natürlich kaufen!

WE.RE Pop-Up-Store
Corneliusstr. 2
Montag bis Freitag 10-20 Uhr.

Alles zum Thema München

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

 

Sharing is caring

4 Antworten zu “München: WE.RE – das Pop-Up-Label”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.